Arbeitslosigkeit in Wien: Mehr Menschen vorgemerkt oder in Schulungen

Arbeitslosigkeit in Wien: Quote im Jänner bei rund 15 Prozent
Arbeitslosigkeit in Wien: Quote im Jänner bei rund 15 Prozent - © APA/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE
490.246 Österreicher sind derzeit ohne Job. Auch in Wien ist die Arbeitslosigkeit ist im vergangenen Jänner erneut gestiegen

Die Zahl der als arbeitslos vorgemerkten Personen wuchs im Jahresvergleich um 9,9 Prozent auf 141.718, teilte das AMS Wien am Montag, den 1. Februar in einer Aussendung mit. Die vorläufige Arbeitslosenquote betrug rund 15,2 Prozent, wie es auf APA-Nachfrage hieß. Eine erweiterte Förderung soll Unternehmen animieren, Arbeitslose einzustellen.

Mehr Menschen in Schulungen

Die Zahl der Personen in Schulungen stieg leicht um 2,3 Prozent auf 24.652. Die Summe beider Gruppen – die als arbeitslos vorgemerkten plus die in Schulung befindlichen Personen – wuchs damit um 8,7 Prozent. Nach Altersgruppen betrachtet stieg der Zahl der Arbeitssuchenden unter 25 Jahren um 5 Prozent. Bei den Über-50-Jährigen betrug das Plus 10,1 Prozent – laut AMS handelt es sich dabei um einen Zuwachs leicht über dem Durchschnitt.

Betrachtet man die wichtigsten Branchen, so ist die Arbeitslosigkeit im Bau um 2,9 Prozent gestiegen, in der Warenproduktion um 6,2 Prozent. Im Einzelhandel betrug das Plus 11,2 Prozent und in Hotellerie und Gastronomie 11, 9 Prozent.

Förderprogramm erweitert sich

Das AMS Wien gab in der Aussendung außerdem bekannt, dass es das Förderprogramm für Unternehmen, die Arbeitslose einstellen, erweitert: “Ab sofort kommen Personen jeden Alters für diese Förderung infrage, wenn sie zumindest zwölf Monate lang arbeitslos waren”, kündigte AMS-Wien-Chefin Petra Draxl an. “Für Ältere gibt es nun mehrere Möglichkeiten für eine Förderung mit ausgesprochen guten Konditionen, und auch bei Einstellung einer asylberechtigten oder subsidiär schutzberechtigten Person ist nunmehr eine attraktive Förderung möglich”, führte sie weiter aus.

> Arbeitslosigkeit in Österreich ist erneut angestiegen

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung