Amadeus Austrian Music Awards 2009: Der neue Grammy?

Akt.:
Amadeus Austrian Music Awards 2009: Der neue Grammy?
© Florian Wieser/shootingmusic.com
Zumindest wenn es nach Hannes Eder geht, soll der “neue” Amadeus Austrian Music Awards 2009 mit seinen großen Brüdern à la MTV Music Awards oder den Grammys in Zukunft mithalten können.

Am Mittwoch stellten die drei Köpfe des Amadeus Award 2009 Hannes Eder, Präsident des Verbandes der österreichischen Musikwirtschaft – IFPI Austria, Michael Rauch, Vertreter des Hauptsponsers A1 und Nico Alm, Geschäftsführer der Super-Fi, den neuen Amadeus Austrian Music Awards 2009 im Museumsquartier vor. Grundlegend und in einem Satz zusammengefasst bedeutet dies: Alles wird anders!

Die wichtigsten Neuerungen:

Fokus auf österreichische Musik. In den einzelnen Kategorien werden nur österreichische Künstler-Innen und Produktionen nominiert. Experten statt Verkaufszahlen. Für den Nominierungsprozess sind nicht mehr Verkaufszahlen maßgeblich, sondern Spezialisten aus acht verschiedenen Musik-Genres entscheiden über die Nominierten. Größere Genre-Vielfalt. Durch die Verleihung von Preisen in acht Genre-Kategorien bildet der Amadeus ein wesentlich breiteres Spektrum österreichischen Musikschaffens ab als bisher. Zusätzlich werden Awards in den genreübergreifenden Kategorien Album, Song, Musik-DVD, Lebenswerk sowie der FM4 Award verliehen. Das Publikum entscheidet. Die Gewinner der diesjährigen Amadeus Awards werden via Online-Publikumsvoting ermittelt.

So wurde nominiert:

Die neue Amadeus-Jury besteht aus insgesamt 134 Musikexperten und unterteilt sich in acht Genre-Jurys zu jeweils 20 Personen pro Genre (einige Jury-Mitglieder sind in mehreren Genres vertreten).
Für die Genre-Awards nominierte jeder einzelne Genre-Spezialist seine persönlichen Top-3-Genre-KünstlerInnen. Die in Summe fünf meistgenannten KünstlerInnen pro Genre sind die jeweils fünf Nominierten für die acht Genre-Awards. Für die genreübergreifenden Allgemeinen Awards nominierte jeder Genre-Spezialist seine persönlichen Top-3-Alben und Songs. Die in Summe zwei meistgenannten sind die zwei Genre-Nominierten pro Allgemeinem Award. Insgesamt sind somit 16 Acts (zwei Genre-Nominierte aus acht Genres) pro Allgemeinem Award nominiert. Die in Summe fünf meistgenannten Musik-DVDs sind die fünf Nominierten für die Kategorie MUSIK-DVD.

Wo kann gevotet werden?

Eine weitere wesentliche Neuerung betrifft die Gewinner-Ermittlung. Durch ein neu entwickeltes Online-Votingtool haben alle interessierten Musikfans die Möglichkeit, am Abstimmungsprozess teilzunehmen. Das Voting-Tool wird auf mehreren Online-Plattformen eingesetzt, auf www.amadeusawards.at, auf der Website des Sponsor-Partners www.a1.net sowie auf der Facebook-Fanpage (www.facebook.com/amadeusawards). Die Online-Community erhält somit eine entscheidende Funktion: Sie wählt die Gewinner der Amadeus Austrian Music Awards!

Das Voting startet ab sofort und läuft bis inklusive 26. August 2009. Die Gewinner werden in der Amadeus Awardshow am 10. September 2009 präsentiert.

Alle Nominierten auf www.amadeusawards.at!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen