Afrika Tage vom 29. Juli bis 15. August auf der Wiener Donauinsel

Akt.:
Am 29. Juli 2016 starten die Afrika Tage auf der Wiener Donauinsel.
Am 29. Juli 2016 starten die Afrika Tage auf der Wiener Donauinsel. - © Afrika Tage
Auf der Wiener Donauinsel schlagen vom 29. Julis bis 15. August 2016 die Afrika Tage wieder ihre Zelte auf. Mit dabei sind auch heuer wieder afrikanische und internationale Musiker, Tänzer und Gastronomen.

Das Festival steht für afrikanischen Esprit, Musik, Tanz und auch heuer darf der Basar nicht fehlen. 2016 bringt das Line-up der Afrika Tage erneut aufregende Künstler auf die Bühne.

Das Line Up bei den Afrika Tagen 2016 in Wien

Schon am Eröffnungstag des Festivals darf man sich über bekannte Gesichter der Reagge-Szene freuen. Julian Marley & The Uprising ist ein Highlight auf dem Fest auf der Wiener Donauinsel. Der Sohn der Reggae-Legende Bob Marley steht für feinsten Roots Reggae und lässt im eigenen Stil alte Zeiten wach werden. Nach zahlreichen Projekten erscheint Harrison Stafford diesmal mit der Professor Crew und neuem Album auf der Bühne. Auch am darauffolgenden Tag geht es mit großen Namen weiter: Mit dabei ist die US-amerikanische Reggae-Rock-Band Passafire und Chronixx & The Zincfence. Den Abschluss des ersten Festival-Wochenendes macht Jesse Royan, der nächste große Hoffnungsträger der Roots-Reggae-Szene.

Mit Samba Subversial oder Urban Brazilian Sound geht es mit der brasilianischen Gruppe Da Cruz am 4. August ins zweite Wochenende. Mit der Newcomerin Ann Jangle ist dieses Jahr auch die Folk/Rock/Country-Szene bei den Afrika Tagen vertreten. Am 7. August gehört die Bühne der Afrika Tage zwei deutschen Bands. Bei Jamaram gibt es ausgehend von Reggae&Dub in der Liveshow auch noch Ska&Latin&Pop. Auch österreichische Musiker sind vertreten: Am 9. August stehen Skatapult und die Oberösterreicher Souldja auf der Bühne.

Das Abschluss-Wochenende nimmt am 12. August mit Jah9 & The Dub Treatment, der First Lady des Neo Roots Reggae, fahrt auf. Blue King Frontfrau Nattali Rise mit ihrem Solo-Projekt und Inner Circle, eine der populärsten Reggae-Gruppe und Grammy-Preisträger machen laut aktuellem Stand am 15. August den krönenden Abschluss.

Zwei Tage bei freiem Eintritt

Auch heuer gibt es zwei Charity-Monday unter dem Motto “Austria for Africa”. Am 1. und 8. August ist daher der Eintritt frei. Der Veranstalter ruft die Besucher dazu auf, direkt an die anwesenden Hilfsorganisationen zu spenden.

Veranstaltungsort der Afrika Tage um 200 Meter verlegt

Außerdem wurde der Veranstaltungsort in diesem Jahr um einige Meter verlegt. Die neue Fläche liegt ca. 200 Meter weiter südlich zwischen Floridsdorfer und Brigittenauer Brücke und ist von den U-Bahnstationen “Neue Donau” (U1) und “Handelskai” (U6) in wenigen Minuten Fußmarsch zu erreichen.

>> Alle Infos zum Programm der Afrika Tage 2016

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen