A23 nach Unfall teilweise gesperrt: Sechs Kilometer langer Stau

Akt.:
Unfall auf A23 - Sechs Kilometer Stau auf Wiener Stadtautobahn
Unfall auf A23 - Sechs Kilometer Stau auf Wiener Stadtautobahn - © DPA (Sujet)
Auf der Südosttangente (A23) ist am Dienstag, den 30. Juni kurz vor 14.30 Uhr eine Person bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Die Stadtautobahn wurde in Fahrtrichtung Norden zwischen Handelskai und Knoten Kaisermühlen für die Landung eines Notarzthubschraubers gesperrt, sagte eine Asfinag-Sprecherin zur APA. Vor Einsetzen des Nachmittagsverkehrs bildeten sich bereits sechs Kilometer Stau. Die Sperre dürfte noch einige Zeit dauern, erläuterte die Sprecherin.

Erste Informationen zum Unfall

Ersten Informationen zufolge streckte der Mann während der Fahrt seinen Kopf aus dem hinteren rechten Fenster eines Wohnmobils und touchierte einen Baustellenteil. Der 50- Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Verkehrsunfalls-Kommando ist derzeit vor Ort und klärt die näheren Umstände.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen