65-Jährige in Wien-Favoriten getötet – Sohn zu Vater: “Habe etwas Schlimmes getan”

Akt.:
Eine 65-jährige Frau wurde vermutlich von ihrem Sohn in Wien-Favoriten getötet.
Eine 65-jährige Frau wurde vermutlich von ihrem Sohn in Wien-Favoriten getötet. - © APA
Am Dienstagmorgen rief ein 25-Jähriger seinen nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Vater an und erzählte ihm, dass er “etwas Schlimmes getan hätte”. Als die WEGA eintraf, sprang der Tatverdächtige aus dem Fenster. Seine Mutter wurde tot in der Wohnung in Wien-Favoriten aufgefunden.

Gegen 6.30 Uhr verständigte der junge Mann seinen Vater. Dieser rief daraufhin die Polizei. Als die Beamten der WEGA in der Fernkorngasse eintrafen, stand der 25-Jährige am Fensterbrett der Wohnung. Noch bevor die Polizisten handeln konnten, sprang der Tatverdächtige aus dem 1. Stock, konnte dort jedoch festgenommen werden. Der Verdächtige wehrte sich heftig und schrie laut.

In der Wohnung wurde die 65-jährige Mutter des Mannes tot aufgefunden. Sie starb durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf. Laut Polizei wies sie “offensichtliche Verletzungen” auf. Die Beiden wohnten im gleichen Haushalt. Die Wohnung glich laut Polizeisprecher Harald Sörös einem Schlachtfeld. Die Mordgruppe des LKA Wien hat die Ermittlungen übernommen. Das Motiv und weitere Details sind derzeit noch völlig unklar.

Dienstagnachmittag hat die Beschuldigteneinvernahme begonnen, von dem sich die Ermittler Aufschluss über das Motiv erhoffen. Unklar war nach Angaben der Polizei noch, mit welchem Gegenstand die 65-Jährige erschlagen wurde. Bei der getöteten Frau handelte es sich um eine gebürtige Philippinerin, der Vater stammt aus Nigeria. Er wohnt in Niederösterreich.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen