3.730 zusätzliche Park&Ride-Stellplätze in Niederösterreich geplant

Insgesamt 3.730 neue Stellplätze sollen bis 2015 in Niederösterreich geschaffen werden. Insgesamt 3.730 neue Stellplätze sollen bis 2015 in Niederösterreich geschaffen werden. - © dpa
In Niederösterreich sollen innerhalb der nächsten drei Jahre 3.730 zusätzliche Park- and-Ride-Stellplätze für Pendler geschaffen werden. Mit diesem Maßnahmenpaket wolle man auf die Parkraumbewirtschaftung in Wien reagieren, denn täglich seien 250.000 Pendler zwischen den beiden Bundesländern unterwegs, heißt es von der Landesregierung.

Auch von Wiener Unternehmen habe es vermehrt Anfragen gegeben, da die Parkraumbewirtschaftung für sie eine Belastung darstelle. “Für uns ist spürbar: Durch diese Art der Parkraumbewirtschaftung leidet der Standort Wien und ergibt sich eine große Chance für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich”, so Landeshauptmann Erwin Pröll.

Bereits heuer sollen 1.730 zusätzliche Stellplätze in in Purkersdorf, Unterpurkersdorf, Tullnerbach-Pressbaum, Rekawinkel, Deutsch-Wagram, Gänserndorf, Gerasdorf, St. Andrä-Wördern, Korneuburg, Mödling, Ebreichsdorf, Gumpoldskirchen, Baden  und Straßhof entstehen, weitere 2.000 bis zum Jahr 2015.

Werbung

Parkplätze in Niederösterreich

Derzeit verfügt das Land Niederösterreich über insgesamt 33.000 Pkw-Stellplätze sowie 22.000 Plätze für Zweiradfahrzeuge. “Damit ist die Anzahl der Stellplätze in Niederösterreich größer als in allen anderen acht Bundesländern zusammen”, betonte Landeshauptmann Pröll.

Weitere Informationen zum Thema Parken finden Sie hier.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT