17 Somalier in einem Kleinbus: Schlepper in Wien-Simmering festgenommen

Dieser Wagen wurde an der Alberner Hafenstraße aufgehalten
Dieser Wagen wurde an der Alberner Hafenstraße aufgehalten - © LPD Wien
Sonntagvormittag hat eine von der Fremdenpolizei durchgeführte Lenker- und Fahrzeugkontrolle in der Alberner Hafenzufahrtsstraße in Wien-Simmering zur Festnahme eines Schleppers geführt. Der 47-jährige gebürtige Serbe hatte in einem für neun Personen zugelassenen Kleinbus 17 somalische Staatsbürger transportiert.

Wie die Landespolizeidirektion am Montag bekannt gab, wurde der Bus um 07.45 Uhr angehalten. Die Somalier sprachen kein Wort Deutsch und hatten keine gültigen Reisedokumente bei sich.

Aus der Türkei nach Österreich geschleppt

Auf Befragen gaben die Männer in englischer Sprache an, sie wären illegal von der Türkei nach Österreich gereist sind und hätten den Fahrer für den Transport bezahlt. Den konkreten Betrag wollte ein Polizeisprecher nicht nennen.

Schlepper in Simmering festgenommen

Der Fahrzeuglenker wies sich mit einem gefälschten österreichischen Führerschein aus. Der Mann wurde festgenommen. Die 17 Personen – darunter fünf Kinder – stellten Antrag auf internationalen Schutz.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen