16-Jähriger startet filmreife Flucht mit dem Auto – Totschläger und Schreckschuss inklusive

Akt.:
2Kommentare
Der 16-Jährige versuchte der Polizei davon zu fahren.
Der 16-Jährige versuchte der Polizei davon zu fahren. - © apa (Sujet)
Ein Autolenker fiel der Polizei in Wien-Floridsdorf am Donnerstag wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise auf. Als die Beamten den Mann aufforderten stehen zu bleiben, startete der erst 16-Jährige einen filmreifen Fluchtversuch – Totschläger und Schreckschuss inklusive.

Einer Funkstreife fiel der Lenker des PKWs gegen 19 Uhr in der Küschnergasse auf. Als dieser aufgefordert wurde, das Auto zu stoppen, beschleunigte der Fahrzeuglenker.

Spektakuläre Fluch in Wien-Floridsdorf

Er überfuhr mehrere rote Ampeln, missachtete zahlreiche Verkehrsvorschriften und benutzte immer wieder den Gehsteig, um sich der Anhaltung zu entziehen. Die Polizei forderte Verstärkung an. An der Kreuzung Rautenweg / Julius Ficker Straße gelang es den Beamten, das Auto zu stoppen. Sie forderten ihn auf, den Motor abzustellen und das Fahrzeug zu verlassen, doch der erst 16-Jährige griff zu einem sogenannten Totschläger und bedrohte die Polizisten. Erneut gab der Jugendliche Gas. Auch die Abgabe eines Schreckschusses konnte ihn nicht davon abhalten.

Erst als der Bursche von der Wagramer Straße in eine Sackgasse einbog, konnte das Fahrzeug gestoppt und der Lenker festgenommen werden. Der Beschuldigte wurde mehrfach nach dem Strafgesetzbuch und wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt. Er war mit dem Auto eines Freundes unterwegs. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel