15-jähriger Bursche in Wien-Donaustadt durch Böller schwer verletzt

Ein Jugendlicher wurde nach einer Böllerexplosion schwer verletzt
Ein Jugendlicher wurde nach einer Böllerexplosion schwer verletzt - © APA (Sujet)
Folgenschweres Zünden eines “Blindgängers”: Dass er einen aus der Silvesternacht liegen gebliebenen Böller in Brand setzte, hat ein 15-Jähriger in Wien-Donaustadt mit schweren Verletzungen bezahlt.

Der Bursch hatte einen Böller am Freitagabend gefunden und angezündet, doch der Sprengkörper explodierte und verletzte den Jugendlichen an Händen und Gesicht.

Jugendliche fanden Böller in Donaustadt

Der junge Mann war mit einem Freund unterwegs gewesen, als er laut Polizei gegen 17.15 Uhr am Dr.-Adolf-Schärf-Platz einen offenbar nicht losgegangenen Böller fand und zündete. Nach der verheerenden Detonation wurde der 15-Jährige ins Spital gebracht, wo eine Teilamputation eines Fingers vorgenommen werden musste.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen