Registrierkasse einer Pizzeria manipuliert: 110.000 Euro von Mitarbeitern gestohlen

Akt.:
Vier Mitarbeiter einer Pizzeria stahlen über 110.000 Euro
Vier Mitarbeiter einer Pizzeria stahlen über 110.000 Euro - © APA (Sujet)
Durch die Manipulation des Registrierkassensystems konnten vier Angestellte einer Donaustädter Pizzeria mehr als 110.000 Euro stehlen.

Aufgeflogen ist das geständige Quartett, nachdem der Chef des Betriebs angesichts der fehlenden Übereinstimmung zwischen Gewinnen und Ausgaben für Wareneinkäufe Verdacht witterte und zahlreiche Sofort-Stornos bemerkte.

Pizzeria in der Donaustadt: Mitarbeiter stahlen 110.000 Euro

Über mehr als ein Jahr griffen die Mitarbeiter in die Kassa, berichtete Polizeisprecherin Irina Steiner am Samstag. Entweder wurden Rechnungen nicht boniert oder durch Sofort-Stornos aus dem System genommen. Nachdem der Restaurantbesitzer Anfang Februar den Fehlbestand bemerkte, wurden die Angestellten rasch überführt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT