Handyshop in Wien-Alsergrund überfallen: 50.000 Euro Schaden

1Kommentar
Nachdem ein handyshop überfallen wurde, fahndet die Polizei nach diesem Mann. Nachdem ein handyshop überfallen wurde, fahndet die Polizei nach diesem Mann. - © BPD Wien
Bereits im Dezember wurde ein Angestellter eines Handyshops in Wien-Alsergrund von einem Unbekannten mehrmals bedroht. Nach Geschäftsschluss lies der 23-Jährige den Dieb in das Lokal, der Ware um rund 50.000 Euro erbeutete.

Der 23-jährige Angestellte eines Handyshops in Wien-Alsergrund ist von einem Unbekannten mehrmals auf der Straße bedroht worden, ehe er den Fremden Anfang Dezember nach Geschäftsschluss in sein Lokal ließ. Dort packte der Mann teure Mobiltelefone sowie Tablet-PCs in eine Tasche, fesselte den Angestellten und flüchtete, berichtete die Polizei am Sonntag. Der Schaden beträgt 50.000 Euro.

Polizei sucht nach Handyshop-Dieb

Bis dato gibt es keine Spur zum Täter. Der Gesuchte dürfte 25 bis 35 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat dunkelbraune Haare, braune Augen, einen Dreitagesbart und sprach mit slawischem Akzent.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien  unter der Telefonnummer 01/31310/43214 oder 43800 entgegen genommen.

(apa/red)



Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Alsergrund
1090.VIENNA.AT