Polizei fahndet nach bewaffnetem Wiener Bankräuber

Akt.:
Der Bankräuber hatte die Wiener Filiale mit einem Tretroller betreten.
Der Bankräuber hatte die Wiener Filiale mit einem Tretroller betreten. - © APA/GEORG HOCHMUTH/LPD Wien
Am 8. Februar wurde am Wiedner Gürtel in Wien eine Bank überfallen. Der Täter konnte mit Bargeld fliehen, eine Fahndung blieb bisher erfolglos. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein derzeit unbekannter Täter betrat mit einem Tretroller die Bank, bedrohte die Angestellten mit einer Waffe und forderte Bargeld. Der mit einer Gummimaske maskierte Mann setzte danach Pfefferspray ein und flüchtete (Ob mit dem Tretroller ist derzeit nicht bekannt). Die Fahndung verlief bis dato negativ.

Bilder aus Überwachungskamera gesichert

Es konnten Fotos einer Überwachungskamera gesichert werden. Leider sind diese qualitativ nicht sehr hochwertig. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst unter der Telefonnummer 01-31310-33800 erbeten.

LPD Wien LPD Wien ©

Täterbeschreibung: männlich, ca. 180 – 185 cm groß, mittlere Statur, sprach Deutsch ohne Dialekt. Benutzte beim Überfall einen Tretroller. Maskierung: Gummimaske, Brille. Bewaffnung: Pistole, Pfefferspray.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Wieden
1040.VIENNA.AT