Zu Stockschlägen verurteilte Biertrinkerin zeigt sich reumütig

Zu Stockschlägen verurteilte Biertrinkerin zeigt sich reumütig
Weil sie mit einem Glas Bier erwischt wurde, ist eine Malaysierin von einem islamischen Gericht zu sechs Stockschlägen verurteilt worden.

Jetzt möchte sie die Züchtigung schnellstmöglich hinter sich bringen, um in ihren Alltag mit Mann und zwei Kindern zurückzukehren, sagte sie zu Reportern. “Ich will, dass Jugendliche aus meiner Erfahrung lernen, meinen Fehler nicht wiederholen und keine Schande über sich und ihre Familie bringen”, wird die Muslimin am Donnerstag von der Nachrichtenagentur Bernama zitiert. “Ich nehme diese irdische Strafe an.”

Das Model war bei einer Razzia in einer Hotelbar mit einem Bier erwischt worden. Der Konsum von Alkohol ist Muslimen in Malaysia verboten. Wer ertappt wird, kommt aber meist mit einer Geldstrafe davon. Warum ausgerechnet die 32-Jährige so hart bestraft wurde, ist unklar. Prügelstrafen für Frauen sind in Malaysia ungewöhnlich, normalerweise ist diese Art der Bestrafung für Männer vorgesehen, die beispielsweise wegen Vergewaltigung oder Korruption verurteilt wurden. Einige Politiker und Frauenrechtsaktivisten hatten die Strafe als überhart kritisiert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen