Zehn Jahre Lena Hoschek: Große Party in Wien zum Label-Geburtstag

Akt.:
Lena Hoschek ließ sich zum Zehnjährigen feiern.
Lena Hoschek ließ sich zum Zehnjährigen feiern. - © APA
Diese Dame weiß eben, was frau steht: Funkelnde Pailletten, transparente Spitze, schwingende Petticoats und sexy Wespentaillen ließen den Donnerstagabend zu einer (optischen) Zeitreise in die Roaring Fifties werden. Im verrucht-plüschigen Ambiente des Wiener Spiegelzelts feierte das heimische Modelabel Lena Hoschek den 10. Geburtstag.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde im Variete-Stil inklusive Swing-Sound, Burlesque-Einlage, bärtiger Wahrsagerin und Glücksspiel gefeiert.

“Man fragt mich gar nicht mehr – jeder geht davon aus, dass ich am roten Teppich Lena Hoschek trage” verriet die deutsche Moderatorin Enie van de Meiklokjes. Sie hat die steirische Designerin vor vielen Jahren in einem kleinen Geschäft in Deutschland entdeckt und trägt seither kaum noch etwas anderes.

Lena Hoschek-Designs “schmeicheln der Figur”

“Die Mode schmeichelt meiner Figur. Vielleicht sollte ich gleich ein Abo und einen Dauerauftrag einrichten”, meinte van de Meiklokjes. Diesmal hat sie ihre Sanduhr-Kurven in einen transparenten schwarzen “Hauch von Nichts” gehüllt. Als Kopfputz trug sie ein “Flotten Käfer” von der Berliner Designerin “Frollein von Sofa”.

Die Gastgeberin strahlte in roter Spitze und genoss die Zeitreise sichtlich in vollen Zügen. Hätte es einen Plan B für ihre Karriere gegeben? “Ja. Am Anfang Make-up-Artist”. Und heute – oder auch in zehn Jahren? “Nebenerwerbs-Landwirtschaft”, meinte sie wie aus der Pistole geschossen. Natürlich in der Steiermark.

Das zeichnet die Hoschek-Mode aus

Die steirische Designerin Lena Hoschek ist längst ein Stern am internationalen Modehimmel – auch Stars wie Katy Perry oder Charlotte Roche wissen ihren ausgefallenen, aber weiblichen Stil der 34-jährigen Modemacherin zu schätzen. Genau zehn Jahren ist es her, da gründete sie gründete in Graz ihr Label. Nachdem der Shop in der Steiermark florierte, folgten schon bald weitere Standorte in Wien und Berlin.

Fans wissen vor allem die stylische Kombination aus Pin-Up-Looks der 50er/60er, gepaart mit österreichischem Dirndl-Design zu schätzen, der die weiblichen Kurven betont, statt sie zu verstecken. Sehen Sie mehr dazu hier.

Bilder von Andreas Tischler: www.andreastischler.com

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung