Wirbel um angeblichen Stefan Raab- Selbstmord: Facebook-Posting ist Fake

Akt.:
1Kommentar
Keine Sorge: Stefan Raab hat nicht Selbstmord begangen
Keine Sorge: Stefan Raab hat nicht Selbstmord begangen - © APA/DPA/Jörg Carstensen
Seit Dienstag kursiert eine täuschend echt wirkende Meldung auf Facebook, die via vermeintlichem Pro Sieben-Posting losgetreten wurde. Darin war von einem angeblichen Selbstmord des deutschen Moderators und Entertainers Stefan Raab die Rede.

“PROSIEBEN.DE / TV TOTAL” stand als vermeintliche Quelle unter dem nicht mehr verfügbaren Facebook-Posting mit der Headline “Selbstmord – Stefan Raab wurde der Stress zu viel”. In dem Posting war weiters zu lesen, dass Stefan Raab im Alter von 49 Jahren gestorben und um 23.29 Uhr tot in seinem Garten aufgefunden worden sei.

Facebook-Posting um Stefan Raab-Selbstmord: Fake

Alles nur ein höchst geschmackloser Fake, wie sich herausstellte. Wer auf den Link klickte, wurde auf eine dubiose Gewinnspiel-Seite weitergeleitet, auf der es Betrüger offenbar auf die Daten der User abgesehen hatten.

Aufgedeckt hatte die gefälschte Meldung um den vermeintlichen Selbstmord Stefan Raabs das Online-Portal mimikama, nach eigener Definition “Internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtigte Internetinhalte melden möchten”.

Selbstmord von Stefan Raab?Angeblich verkündete der Sender “PROSIEBEN. DE/TV TOTAL” auf Facebook, dass Stefan Raab im…

Posted by mimikama on Tuesday, March 1, 2016

>>Langer Abschied von Stefan Raab: “TV-Total”-Abgang ohne Tränen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel