Akt.:

Wiener "Hundeführschein": Vorläufige Liste der "Kampfhunde"

Für Rottweiler wird laut vorläufiger Liste ein "Hundeführschein" nötig Für Rottweiler wird laut vorläufiger Liste ein "Hundeführschein" nötig - © bilderbox.at
Die Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima (S) hat am Freitag bekräftigt, dass die Liste jener Rassen, die von einem verpflichtenden “Hundeführschein” betroffen sein würden, sich noch ändern könnte. Derzeit ist geplant, dass Halter von sogenannten “Kampfhunden” zur Schulung kommen müssen.

 (4 Kommentare)

Korrektur melden

Sollte der Geltungsbereich ausgedehnt werden, könnten aber auch Schäferhunde davon umfasst werden. Ob es überhaupt zur einer Schein-Pflicht kommt, entscheiden die Wiener bei der Volksbefragung im Februar.

“Die Liste ist ein erster Vorschlag von unserer Seite”, betonte Sima. Man habe sie unter anderem aufgrund der Bisskraft dieser Tiere erstellt. 25 Prozent aller Hundebisse gehen auf deren Konto – wobei die Angriffe zu vergleichsweise schweren Verletzungen führen.

Nach derzeitigem Stand muss für folgende Rassen eine Prüfung abgelegt werden: Rottweiler, Pitbullterrier, Bullterrier, Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Mastino Napoletano, Mastin Espanol, Fila Brasileiro, Argentinischer Mastiff, Mastiff, Bullmastiff, Tosa Inu und Dogo Argentino. Der Führschein muss auch für Kampfhund-Mischlinge absolviert werden.

Gemeinsam mit Experten soll der Vorschlag der Stadt nun diskutiert werden, hieß es heute. So könnte etwa auch der Schäferhund, der in der Bissstatistik ebenfalls weit vorne liegt, als scheinpflichtig erkannt werden. “Der Schäfer ist ein Grenzfall”, gestand auch Tierschutzombudsmann Hermann Gsandtner heute ein.

Eine Absage erteilten Sima und Gsandter Forderungen nach einem generellen Führschein für alle Hunde. Wünschenswert wäre dies durchaus. Eine Verpflichtung lasse sich aber nur für bestimmte Hunde argumentieren, wurde versichert. Die Maßnahme könne dazu beitragen, dass das negative Image der genannten Rassen verbessert werde – und auch den Hundehaltern helfen, die mit den Tieren mitunter überfordert seien.

Die Forderung nach einem verpflichtenden Führschein für alle Hunde kam am Freitag von den Grünen. Lediglich besonders kleinwüchsige Rassen sollten dabei ausgenommen werden, hieß es. Die ÖVP empfahl, eine bestimmte Gewichtsgrenze – etwa zehn Kilogramm – einzuführen. Eine Prüfung sollte erst dann nötig sein, wenn dieses Limit erreicht bzw. überschritten werde.

Der Österreichische Kynologenverband gab zu bedenken, dass die Beschränkung auf einige Rassen rechtlich problematisch sein könnte. So habe etwa auch der Bund im Rahmen einer Stellungnahme zum niederösterreichischen Hundehaltegesetz darauf hingewiesen, dass die Einstufung bestimmter Hunderassen als “gefährlich” nicht mehr dem Stand der Wissenschaft entspreche – und dies darum verfassungsrechtlich bedenklich sein könnte. Sima zeigte sich hingegen heute zuversichtlich, dass die Wiener Regelung auch einer Beschwerde vor dem Verfassungsgerichtshof standhalten würde.

Der Wiener Hundeführschein ist – falls er verpflichtend kommt – innerhalb von drei Monaten ab Beginn der Haltung zu absolvieren. Für Personen, die bereits jetzt einen Kampfhund besitzen, wird es eine einjährige Übergangsfrist geben. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Freiwillig kann der Hundeführschein in Wien bereits gemacht werden, mehr als 3.000 Hundebesitzer haben dies bereits getan.

Bei der Wiener Volksbefragung können die Bürger über insgesamt fünf Themen abstimmen: City-Maut, 24-Stunden-Betrieb der U-Bahn am Wochenende, Wiedereinführung der Hausmeister, flächendeckender Ausbau der Ganztagsschulen und verpflichtender Hundeführschein für Kampfhundehalter. Mit der Versendung der Stimmzettel wurde am Montag begonnen. Das offizielle Endergebnis samt Briefwahlergebnis soll am 24. Februar bekanntgegeben werden.

Volksbefragung: Was tun, wenn Sie keinen Stimmzettel erhalten haben?
Ersatz-Stimmkarten können in den Wiener Wahlreferaten beantragt werden. Informationen dazu finden Sie unter http://www.wien.gv.at/amtshelfer/dokumente/verwaltung/stimmkartenantrag.html



Kommentare 4

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Tiergarten Schönbrunn präsentiert die lustigsten Tiere im Kalender für 2015
Ob "küssende" Flusspferde, "lachende" Mähnenrobben oder ein Orang-Utan, der mit Bausteinen spielt: Im neuen Kalender [...] mehr »
Am 1. August 2014 ist der Eintritt im Tiergarten Schönbrunn frei
Keine Eintrittskarte, sondern eine Spielquittung oder ein Los der Österreichischen Lotterien braucht man beim Lotterien [...] mehr »
Pony im Bezirk Tulln mit Messer schwer verletzt – Polizei ermittelt
Polizeiliche Ermittlungen in einem Fall von möglicher Tierquälerei sind im Bezirk Tulln im Gange. Ein Pony, das zum [...] mehr »
VKI: Preis von Katzentrockenfutter ist kein Qualitätsmerkmal
Der Preis von Katzentrockenfutter muss nichts über seine Qualität aussagen. Bei einem Test des Vereins für [...] mehr »
Junge Geparden auf Entdeckungstour im Tiergarten Schönbrunn
Kleine Abenteurer, die miteinander spielen, durchs hohe Gras tollen und über Steine springen: Die jungen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung