Wiener Harald Zierfuß ist neuer Bundesschulsprecher

Harald Zierfuß ist neuer Bundesschulsprecher.
Harald Zierfuß ist neuer Bundesschulsprecher. - © APA/OTS
Der 16-Jährige aus dem GRg3 Kundmanngasse war zuletzt Wiener Landesschulsprecher. Er gehört der ÖVP-nahen Schülerunion an.

Der 16-jährige Wiener Harald Zierfuß ist am Sonntag bei der Bundesschülervertretungswahlen in Strobl am Wolfgangsee zum neuen Bundesschulsprecher gewählt worden, wie die VP-nahe Schülerunion in einer Aussendung mitgeteilt hat. Zuletzt war der Schüler des GRg3 Kundmanngasse Wiener Landesschulsprecher, mit Zierfuß stellt die Schülerunion zum zwölften Mal in Folge den obersten Schülervertreter.

Seine Forderungen wird Zierfuß morgen, Montag, im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren.

SPÖ bezeichnet Wahlsystem als undemokratisch

Die SPÖ-nahe Aktion kritischer Schüler_innen (AKS) kritisierte in einer Aussendung am Sonntag das Wahlsystem der Bundesschülervertretung als undemokratisch. Der Bundesschulsprecher wird von den 27 Landesschulsprechern und den zwei Sprechern der Zentralen Lehranstalten gewählt, 26 der 29 Mandate in der Bundesschülervertretung hält die Schülerunion.

Die AKS fordert anstelle dieses indirekten Modus eine Direktwahl auf Schul- sowie Landes- und Bundesebene.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung