Wiener Grätzelportal “Frag nebenan” expandiert in die Steiermark

Wiener Grätzelportal “Frag nebenan” expandiert in die Steiermark
© Auch Nachbarn in der Steiermark können sich zukünftig mit "Frag nebenan" vernetzen.
Das Wiener Grätzelnetzwerk “Frag nebenan” expandiert in die Steiermark: Ab sofort können sich auch Nachbarn in Graz, Kapfenberg und Leoben miteinander vernetzen.

Nachbarn können nun nicht mehr nur in Wien via Onlineportal “Frag nebenan” Kontakt suchen und finden – auch die Bewohner der steirischen Städte Graz, Kapfenberg und Leoben können den Dienst ab sofort nutzen.

Die Steiermark dient damit auch als Test für die Ausweitung des Angebots auf das gesamte Bundesgebiet, so Initiator Stefan Theißbacher. Neben den drei Städten werden auch Orte in der Steiermark bedient, in denen es schon mehr als 50 Voranmeldungen gibt.

Auch Bezirksvorsteher nutzen Grätzelportal in Wien

In Wien hält “Frag nebenan” mittlerweile bei 30.000 Nachbarn. Und die sind durchaus nicht nur privat: Auch Bezirksvorsteher haben das Tool für sich entdeckt – um damit mit Bezirksbewohnern zu kommunizieren, wie es heißt.

Als eine Art Facebook fürs Grätzel geht es in dem 2014 gegründeten Portal um Themen wie Hilfsansuchen bzw. -angebote oder Empfehlung von Ärzten bzw. Handwerkern oder Geschäften. Auch Treffen werden mittels der nachbarlichen Web-Community vereinbart.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung