Wiener Austria-Fan attackierte Fotografin: Hausverbot verhängt

In den Fansektoren von Austria und Rapid Wien ging es hoch her.
In den Fansektoren von Austria und Rapid Wien ging es hoch her. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Ein Fan der Wiener Austria warf nach dem 2:0 von Rapid im Wiener Fußball-Derby am Sonntag eine leere Rauchbombe Richtung Spielfeld. Dabei traf er eine Fotografin, die eine Platzwunde am Kopf erlitt. Die Austria hat danach ein Hausverbot verhängt.

Die Austria forschte den Werfer mittels Videoaufnahmen und Fotos binnen Stunden aus. Man “bedauere den Vorfall”, hieß es am Montagvormittag vonseiten des Clubs. Neben dem Hausverbot für die eigenen Heimspiele wurde bei der Bundesliga auch ein bundesweites Stadionverbot beantragt. Außerdem behält sich die Austria ob der zu erwartenden Strafe vonseiten der Liga das Recht, Regress gegenüber dem Verursacher zu fordern.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen