Wien: Über 25.000 Kinder in Gratis-Nachhilfe

Die Nachfrage nach der Gratis-Nachhilfe war bereits im ersten Jahr groß.
Die Nachfrage nach der Gratis-Nachhilfe war bereits im ersten Jahr groß. - © APA/Roland Schlager
Im ersten Schuljahr der Gratis-Nachhilfe haben 25.800 Kinder den Service in Wien in Anspruch genommen. Die Kosten von ungefähr 20 Millionen Euro pro Jahr übernimmt die Stadt.

Die im Herbst 2014 eingeführte Gratis-Nachhilfe in Wien haben im ersten Schuljahr insgesamt 25.800 Kinder – 15.000 Volksschüler und 10.800 Schüler von Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen – in Anspruch genommen. In den kommenden Wochen starten die kostenlosen Förderkurse nun in das zweite Schuljahr, teilten Rathaus und Stadtschulrat am Freitag per Aussendung mit.

Konkret werden an allen 220 öffentlichen Volksschulen rund 600 Kurse im Bereich Deutsch/Lesen, 360 in Mathematik, 200 in Deutsch als Zweitsprache und 400 in den Bereichen Aufgabenbetreuung und allgemeine Lernhilfe abgehalten. Dazu kommen noch Angebote wie Leseclubs, kreatives Schreiben und darstellendes Spiel.

Die Nachhilfe für die Zehn- bis 14-Jährigen übernehmen wieder die Volkshochschulen, die Mitte Februar erstmals in das Programm eingestiegen sind. Insgesamt wurden im Sommersemester 1.054 Kurse angeboten, zuletzt waren 444 Lernbetreuer in den unterschiedlichsten Gegenständen im Einsatz. Die Stadt lässt sich die kostenlose Nachhilfe etwa 20 Millionen Euro pro Jahr kosten.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen