Wien: Förderung von homosexuellen Projekten

1Kommentar
Wien: Förderung von homosexuellen Projekten
Wien ist anders. Deswegen will die Stadt auch gegen die Diskriminierung von Homosexuellen vorgehen. Viele Projekte werden von der Stadt finanziell unterstützt.

Die Stadt Wien legt einen eigenen Fördertopf für Projekte und Initiativen aus dem lesBiSchwulen Bereich auf.

Dieser wird jährlich mit 20.000 Euro dotiert, so der Beschluss des Gemeinderats am Donnerstag.

Unter dem Titel “Queerer Kleinprojektetopf” sollen Diskriminierungen gegen Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen aufzeigen werden.

Es gehe darum, die vielen Vereine der Wiener Homosexuellenbewegung zu unterstützen, Im Kampf gegen Diskriminierungen und Homophobie sind diese Vereine unverzichtbare Partner der Stadt, meint die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel