Wien bekommt eigene Krankenwagenflotte für Kinder

Kindgerechter Krankenwagen für Wien
Kindgerechter Krankenwagen für Wien - © APA/WRK/M.HECHENBERGER
Kleinere Sitze und ein DVD-Player: Wien bekommt eine eigene Krankenwagenflotte für Kinder. Ab sofort sind die ersten vier von insgesamt vorerst acht besonders für junge Patienten ausgerichteten Blaulichtfahrzeugen in der Bundeshauptstadt unterwegs.

Neben speziellen Sicherheitsvorkehrungen und verkleinerten Sitzen sollen Spielzeug und ein DVD-Player mit Kinderfilmen für eine angstfreie Atmosphäre bei den jungen Passagieren sorgen, hieß es in einer Aussendung des Roten Kreuzes am Freitag.

Bereits 2007 habe die Rettungsorganisation einen Notarztwagen mit Kinderausrüstung in Betrieb genommen, unterstrich Alexander Lang, Landesgeschäftsleiter des Wiener Roten Kreuzes und Initiator der Idee. Dieser Schritt habe sich voll bewährt: Jetzt wolle man die Bundeshauptstadt flächendeckend mit Notfallkrankenwagen für junge Fahrgäste versorgen, so sein Ziel.

Ausgestattet ist die “Kids Ambulance” etwa mit einer Kindertrage oder eigens angepassten medizinischen Materialien wie beispielsweise kleineren Sauerstoffmasken. Nicht nur die Innenausrüstung ist für den Transport junger Menschen adaptiert worden. Auch äußerlich soll ein “fröhliches” Design im Teddybärenlook für eine möglichst entspannte Atmosphäre sorgen. Kostenpunkt pro Wagen: Rund 74.000 Euro – wobei die jugendliche Adaptierung Mehrkosten von etwa 5.000 Euro verursacht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen