Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wetter in Wien: Sibirische Kälte und viel Sonnenschein

Warm einpacken ist derzeit das beste Rezept gegen das eiskalte Wetter in Wien
Warm einpacken ist derzeit das beste Rezept gegen das eiskalte Wetter in Wien ©APA
Viel Sonne, aber auch klirrende Kälte erwarten uns die nächsten Tage in der Bundeshauptstadt. Die Temperaturen bewegen sich laut Auskunft der ZAMG regelmäßig im zweistelligen Bereich - allerdings unter Null.
Tipps zum Warmhalten
Das aktuelle Wien-Wetter

“Zieht euch warm an” ist ein guter Rat, den man die nächsten Tage in Wien dringend beherzigen sollte. Denn wie Thomas Kennert von der ZAMG Vienna Online auf Anfrage mitteilte, zeigt uns der Winter in den nächsten Tagen sein bitterkaltes Gesicht.

Zweistellige Minuswerte in Wien

Vor allem die Frühtemperaturen werden sich für den Rest der Woche im zweistelligen Minusbereich bewegen: minus zehn Grad am Mittwoch und bis zu minus 13 oder minus 14 Grad stehen uns Donnerstagfrüh ins Haus. Diese beiden Tage bilden laut Kennert den absoluten Tiefpunkt der dieswöchigen Kältewelle.

Zwar betragen die Temperaturunterschiede in der Bundeshauptstadt zwischen den Innenstadt-Bezirken und den äußeren Lagen bis zu 6 oder 7 Grad, da es in den inneren Bezirken traditionell etwas wärmer ist, doch der eisigen Kälte entkommt man derzeit in ganz Wien praktisch nirgendwo. Besonders auch im Wienerwald drohen eiskalte Luft und klirrende Kälte.

Ostströmung bringt sibirische Kaltluft

Verantwortlich dafür ist Kennert zufolge eine derzeit vorherrschende östliche Strömung, die “sibirische Kälte” zu uns bringt. Schnee darf man sich bei der derzeitigen Witterung allerdings  leider trotzdem nicht erhoffen. Dazu käme es nämlich nur, wenn die trockene Kälte aus Osten mit feuchterer Luft aus Süden zusammenträfe – was bis zum Wochenende jedoch allen Prognosen zufolge höchst unwahrscheinlich ist.

“Knochentrockene, eiskalte Luft zieht zu uns,” so Kennert. Die gute Nachricht: Bei der “dünnen, hohen Bewölkung”, wie sie uns in Wien für den Rest der Woche begleiten wird, kommt auch die Sonne regelmäßig durch und zeigt ihr freundliches Gesicht.

Besserung ab Sonntag möglich

Auf bitterkalte, winterliche Temperaturen und jede Menge Sonnenschein kann man sich also erst einmal einstellen – bis zum Sonntag. Denn frühestens da könnte uns eine Wetter-Änderung ins Haus stehen. Mit Beginn der kommenden Woche bewegen sich die Temperaturen nämlich laut Kennert “nur mehr” im einstelligen Minusbereich. Und dann ist in Wien auch die Chance auf Schnee wieder gegeben – zumindest  theoretisch …

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wetter in Wien: Sibirische Kälte und viel Sonnenschein
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen