West Ham buhlt um Stoke-Legionär: Marko Arnautović vor Rekordtransfer

Von David Mayr
Akt.:
Marko Arnautović steht vor einem Wechsel von Stoke City zu West Ham United.
Marko Arnautović steht vor einem Wechsel von Stoke City zu West Ham United. - © AFP Photo/Paul Ellis
Marko Arnautović wird Stoke City allem Anschein nach verlassen. West Ham United dürfte den Wiener zum österreichischen Rekordtransfer machen.

Eigentlich hat ÖFB-Legionär Marko Arnautović noch bis 2020 Vertrag beim englischen Premier-League-Klub Stoke City, doch deutet mittlerweile vieles darauf hin, dass sein Engagement dort noch diesen Sommer zu Ende geht.

Laut Berichten verschiedener englischer Medien – darunter auch seriöse Blätter wie The Guardian – biete West Ham United 27 Millionen Euro für den Flügelstürmer. Damit würde der Wiener zum österreichischen Rekordtransfer avancieren, bisher hat diese Marke Aleksandar Dragović – vor einem Jahr für 18 Millionen von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen gewechselt – inne.

Arnautović hatte erst letzten Sommer seinen Vertrag bei Stoke zu finanziell deutlich verbesserten Konditionen verlängert, nach dem Ende einer für ihn persönlich starken Saison aber die “transfer request”, also seinen Wechsel-Wunsch, deponiert.

Marko Arnautović zu West Ham? Luxustransfer statt Schnäppchen

Für West Ham kam die Überzeugung von Arnautović’ Qualitäten denkbar spät. Als der heute 28-Jährige 2013 Werder Bremen in Richtung England verließ, wären auch die “Hammers” eine Option für den Österreicher gewesen. Der damalige Teammanager Sam Allardyce lehnte dessen Verpflichtung für damals knapp drei Millionen Euro allerdings ab. Am Ende machte Stoke das Rennen, wo Arnautović während der letzten vier Jahre gereift ist und in 145 Pflichtspielen 26 Tore und 32 Vorlagen beigesteuert hat.

Der 62-fache ÖFB-Teamspieler wäre bis dato West Hams Königstransfer dieses Sommers. Bisher hat sich der Klub aus Ostlondon mit Rechtsverteidiger Pablo Zabaleta und Torhüter Joe Hart von Manchester City verstärkt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen