Webbers Musicalhit “Evita” kehrt im März 2016 nach Wien zurück

Die Hauptdarsteller Thomas Borchert, Intendant Christian Struppeck, Katharine Mehrling und Drew Sarich bei der "Evita"-Premiere
Die Hauptdarsteller Thomas Borchert, Intendant Christian Struppeck, Katharine Mehrling und Drew Sarich bei der "Evita"-Premiere - © APA (Sujet)
Andrew Lloyd Webbers Porträt der argentinischen Diktatorengattin Eva Peron wurde Mitte der 1970er veröffentlicht und gedieh unter dem Titel “Evita” zum Musical-Welthit, der spätestens durch die Verfilmung mit Madonna 1996 zementiert wurde.

35 Jahre nach der deutschsprachigen Erstaufführung kehrt das Stück nun wieder nach Wien zurück – unter prominenter Regie und mit einer Wien-Debütantin. So wird für die Produktion inklusive Choreografie Vincent Patterson verantwortlich zeichnen, der bereits beim “Evita”-Spielfilm verpflichtet war und auch für Michael Jackson Choreografien erarbeitete.

Wien-Premiere für “Evita”

Der US-Amerikaner war bei der Präsentation des Casts am Mittwoch in Wien zwar nicht anwesend, bekam von Evita-Darstellerin Katharine Mehrling allerdings Blumen gestreut: “Wenn er mit einer Person spricht, dann kriecht er fast in sie hinein.”

Die deutsche Schauspielerin und Sängerin feiert mit dem Musical ihre persönliche Wien-Premiere, hat die anspruchsvolle Titelrolle allerdings bereits gesungen. “Man muss diese Figuren verstehen, um sie lieben zu können”, unterstrich sie am Mittwoch. Ihr sei lieber, wenn ein Charakter nicht nur platt, sondern mehrdimensional und durchaus kritisch sei. Und bei Evita gehe es just um diese Janusköpfigkeit zwischen Heiliger und Grausamer.

Musical-Highlight in Wien

An ihrer Seite als Argentiniens Präsident Juan Peron wird der in Wien bestens bekannte Thomas Borchert stehen, der bereits in “Elisabeth” oder “Tanz der Vampire” zu hören war. Hinzu kommt der Wahl-Wiener Drew Sarich, der in der neuen Produktion die Rolle des Revolutionärs Che Guevara übernimmt. Er lobte die Ausstattung am Haus: “Man unterschätzt immer, was wir für ein Geschenk in Wien haben mit einem Theater, das noch ein eigenes Orchester hat.”

Zu hören ist dieses samt der Sängerriege ab dem 9. März. Zumindest bis Sommer ist “Evita” dann am Spielplan des Ronachers, wobei durchaus die Option auf eine Verlängerung bestünde, unterstrich VBW-Musicalintendant Christian Struppeck gegenüber der APA – das hinge von der Auslastung ab.

“Evita” von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice im Ronacher, Seilerstätte 9, 1010 Wien, Regie: Vincent Patterson, Musikalische Leitung: Koen Schoots. Mit Katharine Mehrling/Eva Peron, Drew Sarich/Che, Thomas Borchert/Juan Peron, Vladimir Korneev/Magaldi, Taryn Nelson/Mistress u.a. Premiere am 9. März 2016

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen