wahlkabine.at: Wähler können Parteien-Standpunkte mit eigenen vergleichen

Die Seite wahlkabine.at startet nun für die Landtagswahlen in Wien.
Die Seite wahlkabine.at startet nun für die Landtagswahlen in Wien. - © APA (Sujet)
Ab 1. September können Interessierte unter www.wahlkabine.at 25 Fragen zur Wien-Wahl beantworten. Damit können die Wähler die Deckungsgleichheit der eigenen Standpunkte mit denen den antretenden Parteien in Sachfragen überprüfen.

Soll die Stadt Wien die Unterbringung von Asylwerbern durch Privatpersonen fördern? Soll das Wahlrecht in Wien reformiert werden? Das sind nur zwei der insgesamt 25 Fragen, die interessierte Nutzer ab Dienstag unter www.wahlkabine.at per Mausklick beantworten können.

Die Internet-Wahlkabine vergleicht die Eingaben mit den Standpunkten der Parteien und zeigt den Grad der persönlichen Übereinstimmung oder Abweichung.

wahlkabine.at für Wien-Wahl gestartet

Die politische Auseinandersetzung wird, vor allem im Wahlkampf, zunehmend personalisiert und entpolitisiert. Umso bedeutender ist es für Wähler, die Deckungsgleichheit mit den antretenden Parteien in Sachfragen zu überprüfen. “Neue Gruppierungen und eine zu erwartende Verschiebung der Wahlergebnisse haben auch neue Fragestellungen in die politische Landschaft eingebracht”, erklärt Initiator Konrad Becker, “unabhängige Wahlinformation wie bei wahlkabine.at bleibt eine absolute Notwendigkeit für einen demokratischen Prozess.”

Fast 100 Millionen beantworteten Fragen zeigen die Wichtigkeit einer unabhängigen und interaktiven Politik-Orientierungshilfe. Das Projekt des Instituts für Neue Kulturtechnologien wurde mehrfach als europäisches Best Practice-Modell ausgezeichnet. Für die inhaltliche Korrektheit und Methodik hat wieder ein Redaktionsteam mit ausgewiesener Kenntnis der Landespolitik und Politikwissenschaft gesorgt. Die Mitarbeit des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität Wien, der Gesellschaft für Politische Aufklärung und des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck garantieren den hohen Qualitätsstandard von wahlkabine.at.

“Wichtiger Beitrag zur Förderung von Demokratie”

wahlkabine.at dient nicht zur Überprüfung einer politischen Gesinnung, und ebenso wenig wird eine Wahlempfehlung ausgesprochen. “Der unabhängige Zugang von wahlkabine.at leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Demokratie und politischer Bildung und ist online einfach verfügbar”, so Becker abschließend.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen