Vor Besitzerwechsel: Umsatzsteigerung und Kundenzugewinn bei UPC

UPC verzeichnet mehr Abonnenten und höheren Umsatz als im Vorjahr
UPC verzeichnet mehr Abonnenten und höheren Umsatz als im Vorjahr - © APA / KEYSTONE / STEFFEN SCHMIDT
Noch vor der Übernahme durch T-Mobile Austria um 1,9 Millarden Euro verzeichnet Kabelnetzbetreiber UPC mehr Abonnenten sowie einen höheren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr.

UPC hat seine Abonnentenzahl im Vorjahr um 56.000 auf 1.498.000 gesteigert, der Umsatz stieg um 2,5 Prozent auf 350,7 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Angaben zu einem Gewinn oder Verlust wurden nicht gemacht. Im Detail sank die Zahl der TV-Abonnenten um 22.000 auf 460.000.

In der Telefonie stieg die Zahl der Festnetzkunden um 32.000 auf 458.000 und im Mobil-Bereich um 34.000 auf 64.000. Breitband-Internetnutzer verzeichnete UPC mit 516.000 um 12.000 mehr als im Jahr 2016.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen