Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Versuchte Vergewaltigung auf der Donauinsel: Täter und Opfer bissen sich gegenseitig in die Nase

Am Nachmittag des 7. Februars 2017 attackierte ein 17-Jähriger mutmaßlicher Sexualstraftäter eine 31-Jährige am Treppelweg auf der Wiener Donauinsel, als sie mit ihren beiden Kindern - ein und zwei Jahre alt - Richtung Donaustadtbrücke spazierte.

Der Beschuldigte fasst die 31-Jährige im Nackenbereich, umklammerte sie und riss die mit Gewalt zu Boden, eher er sich auf sie legte und versuchte, sexuelle Handlungen an ihr durchzuführen.

Versuchte Vergewaltigung auf der Donauinsel: Suche nach weiteren Opfern

Die 31-Jährige versuchte weiterhin sich zu befreien woraufhin der mutmaßliche Täter ihr in die Nase biss. Schlussendlich gelang es ihr, den Täter ebenfalls in die Nase zu beißen und mit einem Bein gegen seinen Körper zu treten. Daraufhin ließ der Beschuldigte von ihr ab und flüchtete. Im Zuge des Kampfes, riss die Frau dem 17-Jährigen eine Kapuze von seiner Jacke, durch welche der Polizeihund Anuk in weiterer Folge die Fährte des Beschuldigten aufnehmen konnte. Nachdem die Fährte des Hundes im Bereich der U-Bahnstation endete, wurden Bilder der Überwachungskameras angefordert. Mit Hilfe der Bilder konnte der junge Afghane kurze Zeit später in seiner Asylunterkunft in Rudolfsheim-Fünfhaus ausfindig gemacht und festgenommen werden. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Polizei bittet um Hinweise zu weiteren möglichen Opfern

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wird ersucht, die beigefügten Lichtbilder des mutmaßlichen Täters zu veröffentlichen. Die Polizei erbittet (auch vertrauliche) Auskünfte über mögliche weitere Opfer und Straftaten an das Landeskriminalamt Wien, Journaldienst unter der Telefonnummer 01-31310–33800.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Versuchte Vergewaltigung auf der Donauinsel: Täter und Opfer bissen sich gegenseitig in die Nase
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen