Verhandlungen im Ölstreit aufgenommen

Verhandlungen im Ölstreit aufgenommen
Russland und Weißrussland haben ihre Gespräche über ein Ende des Öl-Lieferstopps begonnen. “Die Gespräche laufen”, sagte der russische Energie-
minister Christenko am Dienstag vor in Moskau.

Laut Nachrichtenagentur Interfax führten der russische Wirtschaftsminister German Gref und der weißrussische Vizepremier Andrei Kobiakow die Verhandlungen an. Ein vorheriger Versuch, die Verhandlungen zu beginnen, war gescheitert. Die weißrussische Delegation hatte als Grund angegeben, dass Russland noch nicht zu einer Position gefunden habe.

Christenko sagte außerdem, dass Russland selbst die Öllieferungen über die weißrussischen Pipelines nach Europa unterbrochen habe. „Seit dem Morgen des 8. Jänner liefert Russland kein Öl mehr durch die Pipeline, die über Weißrussland führt“, sagte Christenko. Zunächst war unklar gewesen, ob Russland selbst oder Weißrussland die Lieferungen nach Europa unterbrochen hatte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen