Akt.:

Uni Wien: Hunde, Herrchen und Frauchen für Beziehungsstudie gesucht

Hund und Mensch - wie funktioniert diese Freundschaft? Hund und Mensch - wie funktioniert diese Freundschaft? - © Bilderbox
Auf den Hund gekommen: Für eine Studie zur “Mensch-Hund-Beziehung” suchen der Verband der Österreichischen Tierschutzorganisationen “pro -tier” und die Universität Wien freiwillige Frauchen oder Herrchen samt ihrem Vierbeiner.

Mindestens 120 “Mensch-Hund-Teams” sollen teilnehmen, um die Beziehung besser verstehen zu lernen. Zwei- und Vierbeiner sollen unter der Leitung des Verhaltensbiologen Kurt Kotrschal in alltagsnahen Situationen beobachtet und analysiert werden. 

“pro-tier” sieht in der Studie einen wichtigen Beitrag zum konfliktfreien Miteinander zwischen Mensch und Tier. “Es gilt, Körpersprache und Lernverhalten unserer vierbeinigen Freunde noch besser zu verstehen”, erläuterte “pro-tier”-Vizepräsident Alexander Willer am Mittwoch in einer Aussendung. 

Hund und Mensch: Kriterien für die Studie an Uni Wien

Der Hundehalter soll zwischen 18 und 60 Jahre alt sein. Der “beste Freund”, egal ob Rüde oder Hündin, soll der einzige Vierbeiner im Haushalt, unkastriert, mindestens zehn Kilo schwer, zwischen eineinhalb und acht Jahre alt sowie spätestens im Alter von 16 Wochen übernommen worden sein. Zwei Treffen zu je eineinhalb Stunden werden im Department für Verhaltensbiologie der Uni Wien durchgeführt.

Mehr Infos zur Studie: Unter 0664/360-36-59 oder per E-Mail an mensch-hund.verhaltensbiologie@univie.ac.at.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Siebtletztes Nördliches Breitmaulnashorn gestorben
In Kenia ist eines der letzten Nördlichen Breitmaulnashörner der Welt gestorben. Der Bulle mit dem Name Suni sei [...] mehr »
“Ein Gemetzel”: Verwilderte Katzen bedrohen Australiens Tierwelt
Millionen verwilderter Katzen in Australien bedrohen nach Ansicht von Umweltschützern die Tierwelt auf dem Kontinent. mehr »
Massives Seehundsterben an der Nordsee
An der Nordseeküste in Schleswig-Holstein werden weiterhin täglich tote und schwer kranke Seehunde gefunden. mehr »
Anti-Pelz-Kampagne in Wien: Fuchswelpe Kimi auf Bürohaus projiziert
Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hat am Donnerstagabend eine Anti-Pelz-Kampagne gestartet. Der Slogan zur Kampagne [...] mehr »
Cartoons über Katzen: Klischees zum Thema Stubentiger in Comicform
Wer an Katzen denkt, hat sofort bestimmte Assoziationen, was ihr ganz besonderes Wesen betrifft. VIENNA.at stellt das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung