Unfall auf der A4: Schwer verletzte Wienerin und drei Kilometer Stau

Akt.:
1Kommentar
Nach dem Unfall auf der A4 holte der Notarzthubschrauber Christophorus 9 die verletzte Wienerin ab
Nach dem Unfall auf der A4 holte der Notarzthubschrauber Christophorus 9 die verletzte Wienerin ab - © APA (Sujet)
Samstagfrüh kurz nach 07:00 Uhr musste die Ost Autobahn (A4) Richtung Ungarn zwischen Schwechat und dem Flughafen laut ÖAMTC nach einem Unfall gesperrt werden. Nach einem Unfall, bei dem eine Frau aus Wien schwer verletzt wurde, bildete sich kilometerlanger Stau.

Eine 58-jährige Wienerin ist Samstagfrüh, bei einem Verkehrsunfall auf der Ostautobahn (A4) schwer verletzt worden. Nach Angaben des ÖAMTC war kurz nach 7.00 Uhr zwischen Schwechat und dem Flughafen ein Pkw ins Schleudern gekommen und gegen eine Betonleitschiene gekracht. Die A4 war in Richtung Ungarn im Bereich der Unfallstelle rund eine Dreiviertelstunde gesperrt.

Wienerin bei Verkehrsunfall auf der A4 bei Schwechat schwer verletzt

Der Notarzthubschrauber Christophorus 9 flog die Schwerverletzte nach der Erstversorgung ins Wiener AKH. Im dichten Urlauberverkehr hatte sich laut ÖAMTC ein etwa drei Kilometer langer Stau gebildet. Auch auf der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) mussten sich Autofahrer ab Schwechat Ost in Geduld üben. Auch nach Aufhebung der Sperre gab es zunächst weiterhin Behinderungen, da das Unfallfahrzeug abtransportiert werden musste.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel