Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trump twittert: "Mission erfüllt"

US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump. ©AFP PHOTO / Mandel NGAN
US-Präsident Donald Trump bewertet die Angriffe auf Ziele in Syrien als Erfolg.
Kurz zeigt Verständnis
Russland reagiert wütend
Raketen auf Syrien

Es habe sich um einen “perfekt durchgeführten Luftschlag” gehandelt, teilte er am Samstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Er danke Frankreich und Großbritannien für “ihre Weisheit und die Macht ihres edlen Militärs”. “Wir hätten kein besseres Ergebnis haben können. Mission erfüllt!”

Die USA, Großbritannien und Frankreich hatten in der Nacht Ziele in Syrien angegriffen. Sie reagierten damit auf einen mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in Douma.

Sitzung des UNO-Sicherheitsrats

Der UNO-Sicherheitsrat kommt am Samstag unterdessen um 17.00 Uhr zusammen. Die Sondersitzung wurde von Russland nach den Luftangriffen in Syrien beantragt.

Der russische Präsident Wladimir Putin dagegen sagte: “Die USA verschlimmern die humanitäre Situation nur weiter, unter der die Menschen in Syrien schon so leiden. Sie begünstigen tatsächlich die Terroristen, die das syrische Volk schon seit sieben Jahren quälen, und provozieren eine neue Flüchtlingswelle aus dem Land und der ganzen Region.”

“Die gegenwärtige Eskalation der Situation in Syrien hat eine verheerende Wirkung auf die gesamten internationalen Beziehungen. Die Geschichte wird aber alles zeigen und Washington muss die schwere Verantwortung für das Blutbad in Jugoslawien, im Irak und in Libyen tragen”, betonte Putin am Samstag nach Angaben des Kremls.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Trump twittert: "Mission erfüllt"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen