Tourismus in Wien: Neuer Nächtigungs-Bestwert im November

Auch im November konnte der Tourismus in Wien ein Plus verzeichnen.
Auch im November konnte der Tourismus in Wien ein Plus verzeichnen. - © APA (Sujet)
Im vergangenen November sind in der Bundeshauptstadt 1,064 Millionen Gästenächtigungen registriert worden, was ein neuer Bestwert für diesen Monat bedeutet. Vor allem russische Nächtigungen sind jedoch zurückgegangen.

Mit 1,064 Millionen Nächtigungen handelt es sich nicht nur um ein Plus von 4,9 Prozent, sondern auch um einen neuen Bestwert für den Monat November. Das teilte der Wien-Tourismus am Donnerstag mit. Auch das Gesamtjahr liegt deutlich im Plus.

Nächtigungs-Zuwächse vor allem aus Großbritannien und Rumänien

Zweistellige Zuwachsraten konnten die Touristiker vor allem bei den Besuchen aus Großbritannien (plus 31 Prozent), Rumänien (plus 32 Prozent), Spanien (plus 19 Prozent), China (plus 12 Prozent) und Deutschland (plus 11 Prozent) verbuchen. Stark zugelegt hat das Interesse aus Taiwan (plus 51 Prozent) und Indien (plus 55 Prozent).

Ein ordentlicher Rückgang musste allerdings wieder bei den russischen Nächtigungen hingenommen werden. Das Minus betrug hier im vergangenen Monat 49 Prozent. Beim Rückgang der Besucher aus Russland handelt es sich schon seit längerer Zeit um einen Negativtrend, erklärte eine Sprecherin des Wien-Tourismus. Mit Beginn der Ukrainekrise habe sich die Wirtschaftslage verschlechtert, begründete sie diesen.

Tourismus in Wien: Auch Gesamtjahr 2015 liegt im Plus

Dass in Wien 2015 trotzdem Rekordwerte erzielt werden, liege daran, dass das Minus am russischen Markt durch Zuwächse anderer Märkte – zum Beispiel Deutschland, den USA oder Südkorea – ausgeglichen werde.

Die Nächtigungssteigerung im November kam den Hotels aller Kategorien zugute. Die durchschnittliche Bettenauslastung stieg marginal auf 51,7 Prozent (November 2014: 51,2 Prozent). Die durchschnittliche Zimmerauslastung lag bei rund 66 Prozent (November 2014: rund 65 Prozent). Außerdem hat sich die Zahl der Hotelbetten von November 2014 auf November 2015 um 2.750 auf 63.700 erhöht.

Positive Zahlen gibt es auch für die Bilanz über die ersten elf Jahresmonate: Wien kam dabei auf rund 13 Millionen Nächtigungen, was ein Plus von 6,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2014 bedeutet. Einen Aufwärtstrend zeigt auch der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie. Er liegt derzeit für die ersten zehn Jahresmonate 2015 vor und weist einen Anstieg um 16,1 Prozent auf etwas mehr als 611 Mio. Euro aus.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen