Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tipps gegen Einbrüche: Maßnahmen zum Selbstschutz

Tipps der Polizei gegen Dämmerungseinbrüche
Tipps der Polizei gegen Dämmerungseinbrüche ©APA (Sujet)
Herbst und Winter sind beliebte Jahreszeiten für Einbrecher. Mit diesen nützlichen Tipps können Sie sich vor unbefugtem Zutritt in Ihr Zuhause schützen.

Mit einem neuen Konzept will die Wiener Polizei aktiv gegen Dämmerungseinbrüche vorgehen. Dafür soll auch die Bevölkerung eingebunden werden – insbesondere in der Prävention. Mit einfachen Maßnahmen kann jeder Bürger dazu etwas beitragen. Im Notfall ist immer die 133 zu rufen.

Im Folgenden Tipps der Polizei:

  • Gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe sind sehr wichtig! Zusammenhalt schreckt Täter ab!
  • Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit. Leeren Sie Briefkästen und beseitigen Sie Werbematerial. Es soll kein unbewohnter Eindruck entstehen. Das Engagement der Nachbarschaft ist hier besonders wichtig.
  • Schließen Sie Fenster, Terrassen- und Balkontüren.
  • Vermeiden Sie Sichtschutz, der dem Täter ein ungestörtes Einbrechen ermöglicht.
  • Räumen Sie weg, was Einbrecher leicht nützen können (beispielsweise eine Leiter).
  • Verwenden Sie bei Abwesenheit in den Abendstunden Zeitschaltuhren und installieren Sie eine Außenbeleuchtung.
  • Sichern Sie Terrassentüren durch einbruchshemmende Rollbalken oder Scherengitter.
  • Lassen Sie nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder einbauen.

(Polizei/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tipps gegen Einbrüche: Maßnahmen zum Selbstschutz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen