Tipps für den ersten Tag im neuen Job

Souverän in den ersten Tag im neuen Job.
Souverän in den ersten Tag im neuen Job. - © www.thinkstock.de
Nach dem nervenaufreibenen Bewerbungsprozess ist es endlich geschafft. Doch die ersten Tage im neuen Job können es in sich haben.

Worauf du achten sollest, damit die erste Zeit im Traumjob auch wirklich alle Seiten zufriedenstellst, verratet unijobs.at dir hier.

Schritt 1: Information ist alles.

Natürlich hast du dich bereits über das Unternehmen, die Branche an sich und wichtige Personen in der Firma schlau gemacht. Zeit, einen Schritt weiter zu gehen: Jetzt, wo du weißt, mit wem du es in der Firma zu tun haben wirst, kannst du die Leute auch im Netz suchen. Vielleicht verrät dein zukünftiger Chef auf seinem Xing-Profil, was er im Urlaub gerne macht, oder du findest einen Kollegen auf Facebook?

Schritt 2: Vorbereitung auf den ersten Tag.

Nein, es ist nicht peinlich, den Weg zur neuen Arbeit schon mal abzugehen. So weißt du immerhin, wie lange du ins Büro brauchen wirst – und erscheinst nicht abgehetzt an deinem ersten Tag dort. Leg dir ruhig auch schon Kleidung zurecht, die du am alles entscheidenden ersten Tag tragen willst. Falls du keine Ahnung hast, was du anziehen sollst, orientiere dich an den Leuten vom Bewerbungsgespräch.

Schritt 3: Pack deinen Glücksbringer ein.

Ein bisschen peinlich ist es zwar, aber schaden kann es nie: Steck dein Glückbärchen, dein Glasschwein oder ein Foto von Mutti in deine Tasche. Du musst es ja niemandem zeigen, aber es verleiht dir ein sicheres Gefühl, wenn du nach zwei Stunden Vorstellungsrunde keine Ahnung mehr hast, wem du in den letzten fünf Minuten eigentlich alles die Hand geschüttelt hast. Und wenn du das Teil auf deinen neuen Büroschreibtisch stellst, fühlst du dich gleich mehr zu Hause.

Schritt 4: Zeit für Körpersprache.

Nicht nur deine Sprache, sondern auch dein Körper vermittelt Botschaften – und das andauernd und meist unbewusst. Zeit, sich ein bisschen mit der eigenen Körpersprache auseinanderzusetzen und ein paar Powerposen einzuüben, die dir im Zweifelsfall Standfestigkeit vermitteln und dem Gegenüber suggerieren, dass du zumindest ansatzweise eine Ahnung davon hast, was du tust.

Schritt 5: Entspann dich.

Nach all den Vorbereitungen, Sorgen und Ängsten, die den Beginn eines neuen Lebensabschnittes prägen, ist es jetzt Zeit, loszulassen und wieder runterzukommen. Geh mit Freunden was trinken, schau dir einen spannenden Film an, lies ein Buch oder geh eine Runde mit dem Hund – was auch immer du brauchst, um zu entspannen und dich wohlzufühlen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen