Tausende Erdogan-Anhänger demonstrierten bei türkischer Botschaft und in der Wiener Innenstadt

Akt.:
1Kommentar
Pro-Erdogan Demonstranten versammelten sich in Wien
Pro-Erdogan Demonstranten versammelten sich in Wien - © APA
In der Nacht auf Samstag versammelten sich etwa 4000 Personen und demonstrierten vor der türkischen Botschaft in Wien.

Im Zuge des Putschversuchs in der Türkei sammelten sich gegen Mitternacht erste Demonstranten, laut einem Sprecher der Polizei  “zuerst vereinzelt, dann waren es ein paar Hundert, dann ein paar Tausend”.

“Pro Erdogan”-Schlachtrufe

Sie demonstrierten zunächst vor der türkischen Botschaft in der Prinz-Eugen-Straße und zogen dann – laut Schätzungen der Polizei rund 3.000 Personen – weiter in Richtung Innenstadt. Die Menschen marschierten dabei auch den Ring entlang, der von der Exekutive teilweise kurzfristig gesperrt werden musste. Nach einem kurzen Stopp beim Parlament ging es in Richtung Stephansplatz. Zum Schluss seinen noch “einige Hundert Personen” übrig gewesen, hieß es.

Keine Zwischenfälle bei Demonstration

Kurz nach 3.00 Uhr früh habe sich die Kundgebung schließlich aufgelöst, erzählte der Polizei-Sprecher: “Es ist zu keinen Zwischenfällen gekommen. Es ist sehr friedlich verlaufen.” Die Polizei sicherte die türkische Botschaft, aber auch andere staatliche Einrichtungen wie das Parlament, wurde weiters auch in einer Aussendung informiert.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel