Staus in der Wiener Innenstadt am Samstag wegen Demo “20 Jahre Genozid in Srebrenica”

Am Samstag muss man in der Innenstadt mit Verzögerungen rechnen.
Am Samstag muss man in der Innenstadt mit Verzögerungen rechnen. - © APA/Sujet
Die Demo “20 Jahre Genozid in Srebrenica” wird laut ÖAMTC am Samstagnachmittag (11. Juli) zu Staus in der Wiener Innenstadt führen.

2000 Teilnehmer werden laut Angaben des ÖAMTC bei der Demo erwartet. Ab ca. 16 Uhr ist mit einer Sperre der Lothringerstraße und des Rings ab dem Schwarzenbergplatz zu rechnen.

In weiterer Folge bleibt der Ring ab Operngasse nicht befahrbar.

Staus in Wien am Samstag wegen Demo

Staus werden laut ÖAMTC zeitweise u.a. auf Ring ab Urania, Franz-Josefs-Kai, Zweierlinie, Rennweg, Prinz-Eugen-Straße, Favoritenstraße, Rechte und Linke Wienzeile nicht ausbleiben.

Die Demostrecke im Detail: Karlsplatz – Kärntner Straße – Ring bis Burgtor – Heldenplatz.

Ausweichen über Linke Wienzeile und Gürtel ist laut ÖAMTC wegen der Baustelle im Abschnitt Mariahilfer Straße/Stollgasse nicht zu empfehlen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen