Statistik zeigt: Rückgang der Arbeitsunfälle in Österreich im Jahr 2015

In Österreich gibt es weniger Arbeitsunfälle.
In Österreich gibt es weniger Arbeitsunfälle. - © bilderbox.com (Sujet)
Die Zahl der Arbeitsunfälle in Österreich ist laut einer Statistik der AUVA um drei Prozent zurückgegangen. Am häufigsten verletzt man sich bei der Arbeit an Maschinen oder mit Werkzeug.

Die Zahl der Arbeitsunfälle ist in Österreich 2015 gesunken. Laut einer Statistik der AUVA wurden im Vorjahr 157.246 Schadensfälle anerkannt – 90.258 Arbeitsunfälle Erwerbstätiger, 54.685 Unfälle von Schülern, Studenten und Kindergartenkindern und 1.093 Berufskrankheiten. Dies bedeutet im Schnitt einen Rückgang um drei Prozent im Vergleich zu 2014, hieß es in einer Aussendung.

Anzahl der Arbeitsunfälle in Österreich gesunken

Verbesserungen zeigten sich im am stärksten betroffenen Wirtschaftsklassenabschnitt, nämlich bei der Herstellung von Waren. Die Anzahl der Arbeitsunfälle ist für die Beschäftigten der gesamten Produktion mit nunmehr 19.030 um 5,7 Prozent gesunken.

Auch im Bauwesen und beim Handel war ein durchschnittliches Absinken der Unfallrate um drei Prozent zu verzeichnen. Am häufigsten verursacht werden Unfälle durch Kontrollverlust vor allem über Maschinen oder handgeführtes Werkzeug.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen