Sperre der Wiener Ringstraße wegen “Afrin-Demo” am Samstag

Akt.:
4Kommentare
Bereits am 27. Januar wurde in Wien gegen die türkische Militärintervention in Afrin demonstriert.
Bereits am 27. Januar wurde in Wien gegen die türkische Militärintervention in Afrin demonstriert. - © APA/MARTIN AUERNHEIMER
Am Samstag, den 3. Februar, wird in Wien wieder gegen die Militärintervention in Afrin demonstriert. Gegen 14.00 Uhr versammeln sich die Teilnehmer der Demonstration am Christian-Broda-Platz am oberen Ende der Inneren Mariahilfer Straße. Die Polizei rechnet mit etwa 1.500 bis 2.000 Demonstranten. Es wird zu Straßensperren entlang der Demonstrationsstrecke kommen.

Die Demonstration soll ab ungefähr 15.30 Uhr über die Innere Mariahilfer Straße, die Kaiserstraße, die Burggasse und Bellariastraße, sowie den Ring, über das Burgtor bis zum Heldenplatz ziehen. Dort ist ab ca. 18.00 Uhr die Schlusskundgebung geplant. Durch die vermutlich sehr hohe Teilnehmerzahl wird es zu zeitweiligen Sperren entlang der Demonstrationsstrecke kommen. Dennoch wird die Polizei bemüht sein, die Sperren so kurz wie möglich zu halten. Staus und längere Verzögerungen werden auf der Burggasse, der Gablenzgasse, der Bellariastraße und dem Ring nicht ausbleiben. Der ÖAMTC rechnet ausßerdem mit Staus auf dem Inneren und Äußeren Gürtel rund um Gablenz- und Burggasse, auf der Zweierlinie zwischen Schwarzenbergplatz und Josefstädter Straße sowie auf dem Ring ab der Wollzeile. Durch die Semesterferien und den Samstagnachmittag sollte ein großes Verkehrschaos nach Einschätzungen des ARBÖ ausbleiben. Autofahrer sollten dennoch den Ring, die Bellariastraße und Burggasse, sowie die Kaiserstraße meiden und großräumig umfahren. Lokale Ausweichstrecken sind der Gürtel, die Lerchenfelder Straße und die Gumpendorfer Straße.

Auch Wiens Öffis von Sperren betroffen

Auch die öffentlichen Verkehrsmittel, wie Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 71 und D, aber auch die Autobuslinie 48A werden vermutlich von Umleitungen und Kurzführungen betroffen sein. Ob die Vienna-Ring-Tram bis zu ihrem Betriebsende um 17.30 Uhr verkehrt, steht noch nicht fest.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel