Sie sind gelandet: Hubschrauber des Bundesheers am Wiener Heldenplatz

Akt.:
Landung eines Bundesheer-Hubschraubers am Heldenplatz.
Landung eines Bundesheer-Hubschraubers am Heldenplatz. - © APA
Wenn die Hubschrauber des Bundesheers Kurs Richtung Innenstadt nehmen, kann das nur eines bedeuten: Der Nationalfeiertag naht. Denn am 26. Oktober findet wieder die alljährliche Heeres-Leistungsschau statt. Aber: Es wird wohl das letzte Mal sein, dass das Spektakel am Heldenplatz stattfindet.

Die Bundesheer-Hubschrauber haben am Montag Kurs auf den Wiener Heldenplatz genommen.

Grund für das Spektakel ist die Leistungsschau des Heeres zum Nationalfeiertag kommenden Montag. Da können vier Helikopter verschiedenen Typs besichtigt werden.

Letztes Mal Leistungsschau am Heldenplatz

Die Maschinen, die in der Früh in Langenlebarn gestartet waren, landeten bei herbstlichem Wetter plangemäß gegen 9.30 Uhr in der Wiener Innenstadt.  Zu sehen gibt es heuer das gesamte Hubschrauber-Spektrum des Bundesheers: Je einen S-70 Black Hawk, eine Alouette III, eine Bell OH-58 “Kiowa” und eine Agusta Bell 212. Letztere stammt aus einer 23 Maschinen umfassenden Flotte, die gerade um 72 Mio. Euro auf den modernsten technischen Stand gebracht wird, wie das Militär stolz berichtet. Die Allround-Hubschrauber, die seit 1980 in Österreich im Einsatz sind, können so noch mindestens 20 Jahre in Betrieb bleiben.

Es wird wohl vorerst das letzte Mal gewesen sein, denn aufgrund verschiedener Baustellen dürfte die Leistungsschau in den kommenden Jahren nicht mehr am Heldenplatz stattfinden. Wohin die Events rund um den Natinalfeiertag dann ausweichen werden, ist noch nicht bekannt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen