Sicherheitstipps: Auch ein Christbaum kann brandgefährlich sein

Sicherheitstipps gegen brennende Christbäume
Sicherheitstipps gegen brennende Christbäume - © APA/HANS KLAUS TECHT
Jedes Jahr gehen festlich geschmückte Weihnachtsbäume in Flammen auf. In Wien gaben am Freitag, den 27. November Brandexperten Sicherheitstipps, wie Feuer-Bescherungen vermieden werden können. 

Weihnachten kann rasch zur Katastrophe mutieren – etwa wenn das sprichwörtliche Anzünden des Christbaums bzw. des Adventkranzes tatsächlich passiert. Auch taugliche Löschmittel für den Fall des Falles wurden präsentiert. Adventkränze werden angesichts des ersten Adventsonntags bereits am kommenden Wochenende in den Wohnzimmern erleuchtet. Bis Weihnachten werden regelmäßige Illuminierungen stattfinden – bis dann der geschmückte und mit normalen bzw. Wunderkerzen ausstaffierte Christbaum an der Reihe ist.

Keine brennenden Materialien aufstellen

Wie der Wiener Landtagspräsident (und ehemalige Feuerwehrmann, Anm.) Harry Kopietz und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (beide SPÖ) am Freitag betonten, lautet eines der wichtigsten Gebote im Umgang mit Kranz und Baum: Wachskerzen, sobald sie brennen, nie aus den Augen lassen. Vor allem jene am Christbaum sollen überhaupt nur am Heiligen Abend angezündet werden, da später Zweige und Nadeln oft schon zu trocken sind.

Überhaupt soll der Festgast aus dem Wald vor seinem Einsatz im Haus möglichst lange kühl gelagert werden. Aufgestellt werden soll er nicht zu dicht an brennbaren Materialien. Die Kerzen wiederum sollen keinesfalls zu knapp unter Ästen oder Dekomaterial montiert werden. Auch das Anzünden selbst will gelernt sein, wie Kopietz ausführte. Man geht hierbei von oben nach unten vor. Umgekehrt besteht die Gefahr, sich an den bereits brennenden Kerzen selber zu illuminieren.

Für den Fall des Falles sollen Löschmittel bereitstehen. Ein Kübel Wasser reiche oft schon, hieß es. Aber auch Löschdecken oder Feuerlöscher werden empfohlen. Letztere sollten jedoch nicht unbedingt mit Löschpulver gefüllt sein. Denn die Wohnung werde dadurch sehr in Mitleidenschaft gezogen, wie gewarnt wurde. Besser seien Nass-Löscher. Auch die Anschaffung von Rauchgasmeldern sei sinnvoll, wurde heute versichert.

Wie brennende Bäume am besten gelöscht werden, wurde bei einer Live-Vorführung in der Brandversuchshalle des Wiener Magistrats demonstriert. Dass relativ frische Exemplare nicht sofort Feuer und Flamme sind, wurde dabei ebenfalls deutlich. Erst der Einsatz von Brandbeschleunigern sorgte für ein fototaugliches Feuer-Szenario.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen