Seltene Eule gefunden: Wiener Tierschutzverein behandelt Raufußkauz

Ein seltener Raufußkauz wurde leicht verletzt in NÖ gefunden.
Ein seltener Raufußkauz wurde leicht verletzt in NÖ gefunden. - © APA/WIENER TIERSCHUTZVEREIN
Einen äußerst seltenen Patienten hat eine aufmerksame Tierfreundin in Wiener Neudorf gefunden und zur Behandlung in den Wiener Tierschutzverein (WTV) gebracht: Einen Raufußkauz, der nicht mehr selbstständig fliegen konnte.

Ein Röntgen ergab schließlich eine Prellung des linken Flügels der kleinen Eule, berichtete der WTV am Dienstag. Der Vogel werde zunächst mit Schmerzmitteln behandelt und danach an die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) übergeben. Von dort aus soll der Kauz nach seiner Genesung in die Freiheit entlassen werden.

Seltener Raufußkauz wird im Wiener Tierschutzverein behandelt

Raufußkäuze (Aegolius funereus) sind in Ostösterreich nicht verbreitet und extrem rare Gäste. Die Aussicht auf reichlich Nahrung dürfte jenes Exemplar in diese Breiten getrieben haben, erklärte Hans Fey, der Leiter der EGS: “Raufußkäuze leben in Nadelwäldern in Gebirgsregionen und kommen selten im Osten vor. Allerdings sind sie auch in höheren Lagen des Wienerwaldes anzutreffen und wagen sich in einem guten Mäusejahr zur Jagd auch in tiefere Gefilde”.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen