Schwere Körperverletzung in Wiener U-Bahn Station Stephansplatz: Fahndung nach Täter

Akt.:
1Kommentar
Schwere Körperverletzung in Wiener U-Bahn Station Stephansplatz: Fahndung nach Täter
© APA/BARBARA GINDL
Ein derzeit noch unbekannter Täter attackierte am 7. Juli 2017 einen Mann in der U-Bahn Station Stephansplatz mit einem Schlagring. Der Tatverdächtige wird wegen schwerer Körperverletzung gesucht.

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am 7. Juli 2017 um 18.30 Uhr einen 21-Jährigen in der U-Bahn Station Stephansplatz attackierte. Der Unbekannte versetzte dem Afghanen am Bahnsteig der U3-Station einen Faustschlag gegen den Kopf. Aufgrund der massiven Verletzungen geht die Polizei davon aus, dass er dabei mit einem Schlagring bewaffnet war. Der 21-Jährige erlitt unter anderem Brüche von Oberkiefer und Nasenbein, dazu Prellungen und Rissquetschwunden. Warum er vom Täter angegriffen wurde, ist unklar. Der 21-Jährige kannte den Unbekannten nicht.

Wiener Polizei bittet um Hinweise zum Täter

Es konnten Fotos einer Überwachungskamera gesichert werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost unter der Telefonnummer 01-31310-62800 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel