Schnellzug in Wien entgleist: Westbahn bis zum Abend unterbrochen

Akt.:
Der entgleiste Intercity, der weggeschaffen werden musste Der entgleiste Intercity, der weggeschaffen werden musste - © APA
Am frühen Freitagmorgen geschah ein folgenschwerer Zwischenfall nahe dem Wiener Westbahnhof: Es kam zur Entgleisung eines Intercity-Zuges, der den Bahnhof eben verlassen hatte. Da der tonnenschwere entgleiste Zug nun von der Strecke verbracht werden muss, ist die Westbahn bis zum Freitagabend unterbrochen.

Am Freitag um 5:45 Uhr kurz nach der Abfahrt vom Westbahnhof sprangen die Lokomotive und der erste Waggon eines mit 150 Personen besetzten Intercity-Zugs von Wien nach Salzburg aus den Schienen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Die Strecke zwischen Westbahnhof und Hütteldorf wird laut ÖBB voraussichtlich bis 18.00 Uhr blockiert und dann eingleisig befahrbar sein.

Tonnenschwere Lok blockiert Westbahn-Strecke

Bei der Lokomotive handelt es sich nach Angaben von ÖBB-Sprecher Herbert Ofner um eine 86 Tonnen schwere Taurus-Lok. “Da dauert es geraume Zeit, bis sie wieder auf den Schienen steht”, sagte Ofner. Westbahnzüge sind laut ÖBB-Sprecherin Sarah Nettel vorläufig nur ab bzw. bis Hütteldorf unterwegs. Passagiere wurden gebeten, die U-Bahnlinie U4 zu benützen, ÖBB-Fahrkarten würden als Tickets anerkannt, bis die Westbahn wieder plangemäß verkehre.

Werbung

Wegen eines Stellwerkabsturzes bzw. eines Ausfalls der Sicherungsanlage fiel am Freitag auch der Zugverkehr nach St. Pölten aus.

(apa/red)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT