Rihanna kommt nicht von Prügel-Lover Chris Brown los: RiRis Mom: „Sie liebt ihn noch immer!”

Rihanna kommt nicht von Prügel-Lover Chris Brown los: RiRis Mom: „Sie liebt ihn noch immer!”

Es ist so bizarr: Obwohl Pop-Prinzessin Rihanna im Februar von ihrem Ex-Lover Chris Brown übelst zusammen geschlagen wurde, kommt sie einfach nicht von ihm los.
„Sie liebt ihn noch immer”, verriet RiRis Mutter Monica Fenty jetzt…

„Ich bin deswegen völlig verzweifelt”, erzählt sie dem US-Magazin Star. „Aber was soll ich tun? Wir lieben unsere Tochter. Aber es ist schlimm zu sehen, wie Rihanna Russisches Roulette mit ihrem Leben spielt.”
Und weiter: „Chris hat eine bizarre Macht über sie. Sie liebt ihn noch immer und er weiß das. In ihren Augen ist er ein Gott. Das hat sich auch nach der Prügel-Geschichte nicht geändert.”
Vielleicht ist das auch der Grund, warum RiRi nichts von der einstweiligen Verfügung gegen Chris hält: Der Richter hatte dem Rapper untersagt, ihr näher als 45 Meter zu kommen.
SO wäre ein Liebes-Revival natürlich unmöglich – oder zumindest sehr riskant.
„Rihanna war von Anfang an klar, dass ein Kontaktverbot überflüssig ist”, so ihr Anwalt Donald Etra sagte: „Chris wäre es dann immer noch verboten, sie zu stören, belästigen oder schikanieren. Diese Verfügung würde sie vollständig beschützen.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen