Riesenpanne bei den Oscars 2017

Akt.:
Die 89. Oscar-Verleihung endet mit einer großen Panne
Die 89. Oscar-Verleihung endet mit einer großen Panne - © AFP
Mit einem historischen Irrtum endeten die 89. Oscars im Dolby Theatre in Hollywood. Nach einer recht gediegenen Show, die von Late-Night-Talker Jimmy Kimmel souverän und ohne großen Höhepunkt moderiert wurde, sollte der Abschluss der Veranstaltung doch noch gewaltiges Aufsehen erregen.

Der große Favorit, die Musicalromanze “La La Land”, wurde versehentlich von Warren Beatty, der den Preis zusammen mit seinem “Bonnie und Clyde”-Co-Star Faye Dunaway überreichte, vorgelesen, obwohl “Moonlight” der eigentliche Gewinner war.

Warren Beatty sorgt für historische Oscar-Panne

Beatty entschuldigte sich auf der Bühne für seinen peinlichen Fehler. Der 79-jährige US-Schauspieler hatte das falsche Kuvert in der Hand – jenes für die Kategorie “Beste Hauptdarstellerin”, die zuvor “La La Land”-Schauspielerin Emma Stone für sich entschieden hatte. “Deshalb habe ich gezögert und Faye angesehen”, erklärte ein sichtlich reuiger Beatty, “ich wollte mir keinen Scherz erlauben!” Ein seltener Schockmoment bei der Oscar-Verleihung.

“Ich wollte mir keinen Scherz erlauben!”

“La La Land” war mit 14 Nominierungen als großer Favorit in die 89. Oscar-Gala gegangen. Die Liebesgeschichte einer angehenden Schauspielerin (Stone) und eines Jazzpianisten (Ryan Gosling) brachte schließlich neben Stone auch Regisseur Damien Chazelle, Kameramann Linus Sandgren und Filmmusikkomponist Justin Hurwitz Preise ein. Zwei Oscars in zentralen Kategorien erhielt das Familiendrama “Manchester by the Sea”, für das Regisseur Kenneth Lonergan als bester Drehbuchautor und Casey Affleck als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde.

Ebenfalls in der Königskategorie nominiert waren neben den drei bereits genannten Filmen die für Filmschnitt und Tonmischung prämierte Kriegspassion “Hacksaw Ridge” sowie “Arrival”, “Fences”, “Hell or High Water”, “Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen” und “Lion”.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung