Rettungseinsatz am Schwarzenbergplatz: Baby musste reanimiert werden

Akt.:
Der Rettungseinsatz am Schwarzenbergplatz
Der Rettungseinsatz am Schwarzenbergplatz - © Leserreporterin Tanja K.
Leserreporterin Tanja K. beobachte am Donnerstagnachmittag von ihrem Fenster aus einen Rettungseinsatz am Schwarzenbergplatz. Wie sich herausstellte, kämpfte die Rettung dort um das Leben eines Babys.

Wie VIENNA.at im Gepräch mit Ronald Packert von der Wiener Berufsrettung erfuhr, war am Donnerstag gegen 14:45 die Rettung in die Argentinierstraße in Wien-Wieden alarmiert worden. Dort schwebte dem Sprecher zufolge ein 13 Monate altes Kind in akuter Lebensgefahr.

Einsatz am Schwarzenbergplatz

Die Einsatzkräfte begannen laut Packert umgehend mit der Reanimation des Babys und brachten es mit einem Rettungswagen zum Schwarzenbergplatz, wo bereits der Rettungshubschrauber “Christophorus 9” abflugbereit wartete. Das Baby wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen.

Wie es dazu gekommen war, dass das Kleinkind in Lebensgefahr schwebte, sei laut Packert noch unklar. Man könne noch nicht mit Sicherheit sagen, ob es überleben werde.

Baby hatte Herz-Kreislauf-Stillstand

Wie später am Donnerstag bekannt wurde, hatte das 13 Monate alte Mädchen in der Wohnung in der Argentinierstraße einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen