Rapid Wien trifft in der Champions League-Quali auf Ajax Amsterdam

Akt.:
Rapid Wien trifft in der Champions League Qualifikation auf Ajax Amsterdam.
Rapid Wien trifft in der Champions League Qualifikation auf Ajax Amsterdam. - © APA
Am Freitag wurden in Nyon die Paarungen der 3. Qualifikationsrunde der Champions League ausgelost. SK Rapid Wien trifft auf Ajax Amsterdam.

Rapid trifft in der dritten Runde der Qualifikation für die Fußball-Champions-League auf Ajax Amsterdam. Dies ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Spieltermine sind der 28./29. Juli und 4./5. August. Rapid bestreitet die erste Partie wohl vor eigenem Publikum.

Rapid Wien in der Europa League gegen Ajax Amsterdam

In ihren Europacup-Partien Nummer 245 und 246 treffen die Rapidler damit erstmals auf den niederländischen Rekordmeister, der zu den erfolgreichsten ClubsEuropas zählt. Ajax gewann dreimal den Meistercup (1971-1973) und je einmal die Champions League (1995), den Cup der Cupsieger (1987) sowie den UEFA-Cup (1992) und brachte es bisher auf 33 nationale Meistertitel und 18 Cup-Triumphe.

Die vergangene Saison beendete der Hauptstadt-Verein aber nur auf Rang zwei, der Rückstand auf Champion PSV Eindhoven betrug 17 Punkte. Absolute Top-Stars scheinen im Ajax-Kader nicht auf – der Rapid-Kontrahent sieht sich auch als Ausbildungsclub und setzt vornehmlich auf junge Spieler, die von wenigen Arrivierten wie Goalie Jasper Cillessen, Offensivspieler Lasse Schöne oder den zuletzt von Hertha BSC geholten Verteidiger Johnny Heitinga geführt werden sollen.

Als Trainer fungiert Frank de Boer, der schon beim bisher letzten Kräftemessen der Niederländer mit einem österreichischen Club auf der Bank saß. Im Februar 2014 zog man im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Red Bull Salzburg mit 0:3 (daheim) und 1:3 (auswärts) klar den Kürzeren. Außerdem schied Ajax 1989 in der ersten UEFA-Cup-Runde gegen die Austria aus, dafür kam der Rekordmeister 2002 in der Champions-League-Quali gegen den GAK und 1992 in der ersten UEFA-Cup-Runde gegen Salzburg weiter.

Das erste Meisterschaftsspiel in diesem Sommer bestreitet Ajax auswärts gegen Alkmaar am 9. August – also erst nach den beiden Duellen mit Rapid.

“Vorfreude ist riesig”

Der Hütteldorfer Sportdirektor Andreas Müller bezeichnete Ajax als “Top-Mannschaft mit viel Tradition”, die Vorfreude sei riesig. “Wir haben alles zu gewinnen und überhaupt nichts zu verlieren. Für die Fans und den Verein ist das eine tolle Herausforderung und eine große Motivation”, sagte der Deutsche, der sich durchaus Chancen auf einen Aufstieg ausrechnet. “In jedem Match hat man eine Chance, zu gewinnen.”

Sollte sich Rapid tatsächlich gegen Ajax durchsetzen, könnten im Champions-League-Play-off, der letzten Hürde vor der Gruppenphase, Gegner wie Manchester United warten. Im Falle eines Ausscheidens gegen die Niederländer würde es für die Grün-Weißen imEuropa-League-Play-off weitergehen.

Salzburg gegen Malmö oder Vilnius

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg winkt in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League erneut ein Duell mit Malmö FF. Schwedens Meister wurde am Freitag bei der UEFA-Auslosung in Nyon als möglicher Gegner in der dritten Quali-Runde gezogen. Ein weiterer Kontrahent wäre auch Schalgiris Vilnius.

Wen Salzburg im Hinspiel am 29. Juli zu Hause empfängt, ist erst am Dienstagabend klar. Da trifft Schalgiris im Zweitrunden-Rückspiel in der litauischen Hauptstadt auf Malmö. Das Hinspiel in Schweden endete mit einem 0:0. Die Retourpartie der dritten Quali-Runde findet dann am 4. oder 5. August statt.

3. Runde der Champions League-Qualifikation

Hinspiele 28./29. Juli
Rückspiele 04./05. August

Lech Posen/FK Sarajevo – FC Basel Milsami Orhei/Ludogorets Razgrad – Crusaders Belfast/Skënderbeu Korça

HJK Helsinki/FK Ventspils – FK Astana/NK Maribor Stjarnan
Garðabær/Celtic Glasgow – Rudar Pljevlja/FK Karabach
Agdam Steaua Bukarest/AS Trencin – FC Dila Gori/Partizan Belgrad
FC Lincoln/FC Midtjylland – Vardar Skopje/APOEL Nikosia
Maccabi Tel Aviv/Hibernians Paola – Viktoria Pilsen
CS Fola Esch/Dinamo Zagreb – Pjunik Eriwan/Molde FK Videoton
Szekesfehervar/The New Saints – Dundalk FC/BATE Borissow

FC Salzburg – Zalgiris Vilnius/Malmö FF
Panathinaikos Athen – FC Brügge
Young Boys Bern – AS Monaco
ZSKA Moskau – Sparta Prag
Rapid Wien – Ajax Amsterdam
Fenerbahce Istanbul – Schachtjor Donezk

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen