Pläne für den “Naschmarkt” in Wiener Neustadt nehmen Formen an

Wiener Neustadt bekommt einen eigenen Naschmarkt.
Wiener Neustadt bekommt einen eigenen Naschmarkt. - © APA/Sujet
NÖ bekommt seinen eigenen Naschmarkt: Einer Aussendung des Magistrats zufolge haben  seit der Vorstellung der Pläne vor drei Monaten bereits über 40 Interessenten für die Verkaufsstände auf 600 Quadratmetern ihr Interesse bekundet.

Die Interessenten stammen übrigens nicht alle aus der Region. Nun werden der Produktmix definiert, die Konzepte der Interessenten geprüft und die Pläne für die notwendigen technischen Einbauten verfeinert. ”

Aufgrund der vielen Interessenten und aufgrund der Tatsache, dass der Produktmix entscheidend für das Gelingen dieses Projektes ist, haben wir uns für einen neuen Zeitplan entschieden”, begründete Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP), dass der Markt nicht wie ursprünglich angedacht im Herbst, sondern erst im Frühjahr 2017 eröffnet werden soll.

Ein Naschmarkt für Wiener Neustadt zur “Belebung”

Bei einem derart essenziellen Projekt sei es besser, mehr Zeit in die Planungsphase zu stecken. Im Reigen der Bemühungen, die Innenstadt zu beleben, “ist der ‘Naschmarkt’ ein Mosaikstein, für das Herz der Stadt sicherlich ein Meilenstein”, sagte Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) – mehr zu den Plänen hier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen