Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pisten-Ranking der Wintersaison 2018: Die beliebtesten Skigebiete Österreichs

Welche Skigebiete zählen zu den beliebtesten der Österreicher?
Welche Skigebiete zählen zu den beliebtesten der Österreicher? ©pexels.com
In den letzten Tagen hat der Winter in Österreich Einzug gehalten und viele Skigebiete im Land in zauberhafte Winterlandschaften verwandelt, die zu ausgelassenem Skivergnügen einladen. Welche Skipisten in der Wintersaison 2018 dabei besonders beliebt sind und wo Übernachtungen am günstigsten sind, lesen Sie hier.
Exotische Skigebiete aus aller Welt
Skifahren in und um Wien

Die diesjährige Winter-Skisaison läuft vielerorts in Österreich bereits auf Hochtouren. Die Reisesuchmaschine checkfelix.com hat die 15 beliebtesten österreichischen Skigebiete ganz genau unter die Lupe genommen und verrät, welche Orte bei Skiliebhabern aus Österreich, Deutschland sowie der Schweiz heuer besonders hoch im Kurs stehen. Außerdem wurde evaluiert, auf welchen Pisten eher weniger los ist und wo diese Saison die günstigsten Hotelpreise winken.

“Gerade zum Winter-Saisonbeginn brechen viele Österreicherinnen und Österreicher sowie Wintersport-Freunde aus Deutschland und der Schweiz auf, um die einzigartigen Skigebiete und modernen Pisten in Österreich zu genießen. Mit unserer Kostenanalyse helfen wir Skiurlaubern dabei, die beste Pistenentscheidung zu treffen, um voll auf ihre Kosten zu kommen”, so John-Lee Saez, Director EU checkfelix.

Schladming, Obertauern und Kitzbühel sind Pistenhits

Die Auswertung der 15 populärsten heimischen Skiregionen zeigt, dass heuer vor allem Schladming (Steiermark), Obertauern (Salzburger Land) sowie Kitzbühel (Tirol) die Gunst der Österreicher gewonnen haben.

Die Top 3 Skigebiete der Skiurlauber aus Deutschland sind in diesem Jahr Sölden (Tirol), Ischgl (Tirol) sowie Schladming (Steiermark), während unsere Schweizer Nachbarn voll auf Ischgl (Tirol), Hirschegg (Vorarlberg) und Sankt Anton am Arlberg (Tirol) setzen.

Diese Skigebiete werden eher gemieden

Weiters zeigt die Auswertung von checkfelix.com, dass Mayrhofen in Tirol (Rang 13) sowie die Vorarlberger-Skiregionen Damüls (Rang 14) sowie Warth (Rang 15) unter Österreichern in diesem Jahr auf den hinteren Rängen der Top 15 landen.

Während Schweizer Ski-Freunde in diesem Jahr eher selten im Salzburger Land durch den Schnee wedeln (Saalbach – Rang 13; Flachau – Rang 14; Obertauern – Rang 15), zeigen unsere deutschen Nachbarn vor allem Vorarlberg die kalte Schulter (Damüls – Rang 13; Warth – Rang 14; Hirschegg – Rang 15).

Hier kann man besonders preiswert übernachten

Für Urlauber, die besonders preiswert nächtigen möchten, ist Damüls in Vorarlberg die beste Wahl (Ø 218 Euro pro Nacht). Das Skigebiet im Bregenzerwald zählt zu den drei größten Skigebieten in Vorarlberg und bietet mit insgesamt über 100 Pistenkilometern nahezu unbegrenztes Skivergnügen.

Flachau bietet Wintersportlern ebenfalls alles, was man für einen gelungenen Wintertag benötigt: Breite und übersichtliche Pisten und Hotelpreise von durchschnittlich 251 Euro pro Nacht, zaubern passionierten Skifahrern ein breites Lächeln auf die Lippen.

Ein weiterer Preistipp ist die Skidestination Sonnenalpe Nassfeld (Ø 209 Euro pro Nacht). Nassfeld zählt mit seinen 30 modernen Liftanlagen und 110 Pistenkilometern zu den größten und modernsten Skigebieten in Kärnten.

>> Pisten aus aller Welt: 16 Exotische Skigebiete im großen Preis-Check

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Pisten-Ranking der Wintersaison 2018: Die beliebtesten Skigebiete Österreichs
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen